Studium Fachbereiche Ingenieurwissenschaften Fahrzeugtechnik Fahrzeug- und Motorentechnik Uni Stuttgart Profil Bachelor
Studienprofil

Fahrzeug- und Motorentechnik

Universität Stuttgart / Uni Stuttgart
Bachelor of Science / Bachelor of Science
study profile image
study profile image

Die Zukunft der Mobilität mitgestalten!

Sie interessieren sich für die Mobilität von morgen? Wie Fahrzeuge gestaltet, angetrieben, produziert, … werden? Sie sind obendrein gerne kreativ und beißen sich für Problemlösungen auch schon mal fest?

Dann haben wir was für Sie! Mitten in Deutschlands vielfältigstem Automobilstandort Stuttgart bieten wir eines der umfangreichsten Lehrangebote zur Kraftfahrzeugtechnik, das ingenieurtechnische Fragestellungen zu Fahrzeugen und Antrieben ebenso umfasst wie das sehr aktuelle automatisierte und vernetzte Fahren.

Neben Mathematik und Physik bilden eine ganze Reihe ingenieurwissenschaftlicher Grundlagen die Basis Ihres Studiums und werden zu Ihrem Handwerkszeug. Sie studieren methoden- und grundlagenorientiert, verstehen technische Lösungen und sind deshalb später in der Lage, selbstständig zu entwickeln und zu forschen.

Was sollte ich mitbringen?

Sie sollten großes Interesse an Technik (und Elektrotechnik) allgemein und an Fahrzeugtechnik im Besonderen haben. Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik bilden die Basis für das Studium. Folgende weiteren Fähigkeiten und Interessen sind vorteilhaft:

  • Abstraktionsvermögen (konkrete Probleme in abstrakte Theorie umsetzen)
  • räumliches Vorstellungsvermögen (Dinge „vom Papier fehlerfrei in die Realität“ bringen)
  • Teamfähigkeit (hohe Komplexität wird arbeitsteilig bewältigt)
  • Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, Misserfolge wegzustecken (die erste Idee führt selten direkt zum Ziel!)

Was erwartet mich im Bachelor-Studium?

  • Konkret erarbeiten Sie sich im Bachelor Fahrzeug- und Motorentechnik in 4 Semestern Grundstudium zunächst alle notwendigen mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen.
  • Im 2-semestrigen Fachstudium bieten wir Ihnen erste fachbezogene Grundlagen, die Sie sich selbst zusammenstellen können.
  • Sie erhalten eine breite, praxisnahe Ausbildung am Automobilstandort Stuttgart. Zahlreiche Kooperationen mit unterschiedlichen, regionalen und überregionalen Industriepartnern bewirken, dass Forschungsergebnisse schnell in die Praxis einfließen und Entwicklungen und Erfahrungen aus der Praxis ebenso schnell für Sie in den Hörsaal kommen.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
+49 711 685-82133
zsb@uni-stuttgart.de

Fachstudienberatung
Dr.-Ing. Bernhard Bäuerle
+49 711 685-65715
bernhard.baeuerle@ifs.uni-stuttgart.de

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Studieninhalte

Wir bilden Sie so universell wie möglich zum „Problemlöser“ der Zukunft aus. Deshalb studieren Sie methoden- und grundlagenorientiert und tauchen tief in unterschiedliche Theorien des Studienfachs ein. Sie lernen nicht nur, wie Sie Formeln anwenden, sondern auch, wie Sie Formeln problem-bezogen selbst herleiten. Das befähigt Sie dann, komplexe Aufgabenstellungen aus Praxis und Forschung eigenständig zu lösen und sich neue Wissensbereiche selbstständig zu erarbeiten.

Darin besteht übrigens der grundlegende Unterschied zu einem Studium an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften oder einer Dualen Hochschule.

  • Im 4-semestrigen Grundstudium erarbeiten Sie sich zunächst alle notwendigen fachlichen Grundlagen. Hierfür sind Ausdauer und Durchhaltevermögen gefragt.
  • Im 2-semestrigen Fachstudium bieten wir Ihnen erste fachbezogene Grundlagen, die Sie sich selbst zusammenstellen können.

Studienverlaufsplan >

Meine Fähigkeiten

Dauerhaft gute schulische Leistungen in Mathematik und Physik sind für ein Fahrzeug- und Motorentechnik-Studium nicht so entscheidend, wie Sie vielleicht vermuten!

Eventuelle Defizite oder ein Wiedereinstieg nach einer Unterbrechung können Sie mithilfe unseres vierwöchigen Vorkurses Mathematik, der in unserem MINT-Kolleg angeboten wird, ausgleichen bzw. auffrischen. Hohe Motivation zu studieren sowie Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, sich durch Misserfolge nicht entmutigen zu lassen, sollten zu Ihren sichtbaren Eigenschaften zählen.

Folgende weitere Fähigkeiten und Interessen wirken unterstützend:

  • Abstraktionsvermögen, um konkrete Probleme in abstrakte Theorie umsetzen zu können
  • räumliches Vorstellungsvermögen, um Dinge „vom Papier fehlerfrei in die Realität“ zu bringen
  • Teamfähigkeit, da hohe Komplexität arbeitsteilig bewältigt wird
  • keine Scheu vor Englisch, da Fachliteratur teilweise englischsprachig vorliegt

Ihre Fähigkeiten werden im Laufe des Studiums weiterentwickelt und in der Anwendung geschult und trainiert.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
+49 711 685-82133
zsb@uni-stuttgart.de

Fachstudienberatung
Dr.-Ing. Bernhard Bäuerle
+49 711 685-65715
bernhard.baeuerle@ifs.uni-stuttgart.de

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Grundsätzlich bekommen Bachelorabsolventinnen und -absolventen trotz der Spezialisierung auf Fahrzeug- und Motorentechnik vollwertige, allgemein im Maschinenbau einsetzbare Grundlagen mit auf den beruflichen Weg. Deshalb sind Sie in der Lage, sich in viele Richtungen weiterzuentwickeln.

Perspektiven nach dem Studium

Der Bachelor Fahrzeug- und Motorentechnik bietet die Möglichkeit, den Master Fahrzeug- und Motorentechnik oder einen anderen „maschinenbaulichen“ Master direkt anzuschließen. Im Master studieren Sie weitgehend selbstbestimmt. Weitere ingenieurwissenschaftliche Grundlagen suchen Sie sich ebenso selbst aus wie Ihre beiden Fachrichtungen, die Sie als Spezialisierungen vertiefen. Im Rahmen einer Studienarbeit und einem Industriepraktikum bringen Sie Ihr ganzes Wissen zur Anwendung und erlangen erste Praxiserfahrungen. Mit der Masterarbeit schließen Sie Ihr Studium ab und besitzen damit auch die Qualifikation zur Promotion.

Job & Karriere

Absolventinnen und Absolventen des Bachelors Fahrzeug- und Motorentechnik besitzen eine viel gefragte Spezialisierung in der Ausbildung zum Maschinenbauingenieur, die über breites Grundlagenwissen verfügt. Über die Hälfte der in der freien Wirtschaft angestellten Akademiker*innen sind Ingenieur*innen. Ein wesentlicher Anteil davon entfällt auf Maschinenbauingenieure, zu denen auch die Absolventinnen und Absolventen der Fahrzeug- und Motorentechnik zählen.

Typische mögliche Tätigkeiten finden sich in Versuch und Erprobung, in der Simulation, der Konstruktion und der Produktionskoordination sowie in der technischen Beratung im Rahmen von Ingenieurdienstleistungen.

Typische Branchen umfassen die bekannten Automobilhersteller und die große Vielfalt der Automobilzulieferer. Darunter befinden sich teils namhafte Unternehmen, sogenannte Hidden Champions, die lediglich Insidern als Größen auf ihrem Gebiet bekannt sind. Des Weiteren gehören Ingenieurbüros dazu, die als Dienstleister in den unterschiedlichsten Sparten wie Versuch und Erprobung, Konstruktion, Entwicklung, Beratung, Projektleitung, etc. tätig sind.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
+49 711 685-82133
zsb@uni-stuttgart.de

Fachstudienberatung
Dr.-Ing. Bernhard Bäuerle
+49 711 685-65715
bernhard.baeuerle@ifs.uni-stuttgart.de

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachgebundene Hochschulreife (Fach-Abitur).
  • Für die Zulassung zum Bachelor Fahrzeug- und Motorentechnik ist ein mindestens 8-wöchiges Vorpraktikum erforderlich. In diesem Vorpraktikum geht es um das grundlegende Bearbeiten von Metallen sowie um die Fertigung von Werkstücken, deren Bearbeitung sowie um eigene Wahrnehmungen (soziale Strukturen, …) im Betrieb. Der Praktikumsbericht ist dem Praktikantenamt zur Genehmigung vorzulegen.
    Kann das Vorpraktikum aus zwingenden Gründen nicht oder nicht vollständig durchgeführt werden, so kann eine Fristverlängerung bis zum Beginn des dritten Semesters beantragt werden, um es nachzuholen.
  • Praktikantenamt Maschinenbau, Praktikumsrichtlinien, … >

Bewerbung & Zulassung

  • der Bachelor Fahrzeug- und Motorentechnik ist nicht zulassungsbeschränkt (kein „NC“)
  • die Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich
  • der Bewerbungszeitraum: 15. Mai bis 15. September
  • zur Online-Bewerbung geht’s hier >
  • der Vorlesungsbeginn ist ein Montag um den 15. Oktober

Kontakt

Zentrale Studienberatung
+49 711 685-82133
zsb@uni-stuttgart.de

Fachstudienberatung
Dr.-Ing. Bernhard Bäuerle
+49 711 685-65715
bernhard.baeuerle@ifs.uni-stuttgart.de

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Uni Stuttgart › Bachelor › Studienangebot
Bachelor of Arts / B.A.
Anglistik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Architektur und Stadtplanung
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Bauingenieurwesen
Bachelor of Arts / B.A.
Berufspädagogik/Technikpädagogik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Betriebswirtschaftslehre, technisch orientiert
Bachelor of Science / B.Sc.
Bewegungswissenschaft
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Biologie (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Chemie
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Chemie (Lehramt)
Bachelor of Science / B.Sc.
Chemie- und Bioingenieurwesen
Bachelor of Science / B.Sc.
Data Science
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Deutsch (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Elektrotechnik und Informationstechnik
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Englisch (Lehramt)
Bachelor of Science / B.Sc.
Erneuerbare Energien
Info
profiles teaser Uni_Stuttgart_Fahrzeug_Bild.PNG
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Fahrzeug- und Motorentechnik
Sie interessieren sich für die Mobilität von morgen? Wie Fahrzeuge gestaltet, angetrieben, produziert, … werden? Sie sind obendrein gerne kreativ und beißen sich für Problemlösungen auch schon mal fest? Dann haben wir was für Sie! Mitten in Deutschlands vielfältigstem Automobilstandort Stuttgart bieten wir eines der umfangreichsten Lehrangebote zur Kraftfahrzeugtechnik, das ingenieurtechnische Fragestellungen zu Fahrzeugen und Antrieben ebenso umfasst wie das sehr aktuelle automatisierte und vernetzte Fahren.
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Französisch (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Geodäsie und Geoinformatik
Bachelor of Arts / B.A.
Germanistik
Bachelor of Arts / B.A.
Geschichte - Zeit-Raum-Mensch
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Geschichte (Lehramt)
Bachelor of Arts / B.A.
Geschichte der Naturwissenschaften und Technik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Informatik
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Informatik (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Italienisch (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Kunstgeschichte
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Lebensmittelchemie
Bachelor of Arts / B.A.
Linguistik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Luft- und Raumfahrttechnik
Info
profiles teaser faltblatt_bsc_neu_.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Maschinelle Sprachverarbeitung
Seit dem Wintersemester 2009/2010 bietet das Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung der Universität Stuttgart den Bachelorstudiengang Maschinelle Sprachverarbeitung an. Dieser vermittelt in sechs Semestern die Grundlagen des Faches und eine erste Berufsqualifizierung mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Gegenstand des Studiums sind natürliche Sprachen wie Deutsch und Englisch und deren Verarbeitung mit dem Computer. Im Rahmen der Informationstechnologie ist das Fach also an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine angesiedelt. Die automatische Verarbeitung von natürlicher Sprache spielt in der modernen Informationsgesellschaft eine zentrale Rolle, da das Sprechen für den Menschen die naheliegendste und am weitesten verbreitete Form des Informationsaustausches ist. Eine leistungsfähige automatische Sprachverarbeitung erfordert dabei nicht nur geeignete Formalismen und Verarbeitungsmethoden aus der Informatik. Wissenschaftliche Grundlage ist insbesondere auch die Weiterentwicklung unseres Verständnisses von menschlicher Sprachverarbeitung mit formal präzisenTheorien und Modellen, die in Computersystemen überprüft werden können.
Info
profiles teaser iStock-996178496-min_01.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Maschinenbau
Sie interessiert nicht nur, wie etwas funktioniert, sondern auch, warum etwas auf eine bestimmte Weise funktioniert? Dann sind Sie im Maschinenbau-Studium richtig.
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Materialwissenschaft
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Mathematik
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Mathematik (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Mechatronik
Bachelor of Science / B.Sc.
Medieninformatik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medizintechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Naturwissenschaft und Technik (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Philosophie
Bachelor of Arts, Staatsexamen / B.A., Staatsexamen
Philosophie / Ethik (Lehramt)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Physik
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Physik (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Politikwissenschaft (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Romanistik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Simulation Technology
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Softwaretechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Sozialwissenschaften
Bachelor of Arts / B.A.
Sozialwissenschaften (dt.-franz.)
Bachelor of Arts / B.A.
Soziologie – Zugänge zur Gegenwartsgesellschaft
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Sport (Lehramt)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Sportwissenschaft
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Sportwissenschaft: Soziologie und Management
Bachelor of Science / B.Sc.
Technikpädagogik – Lehramt an berufsbildenden Schulen
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technische Biologie
Info
profiles teaser roboterhand_01.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technische Kybernetik
Das Fundament des Bachelor-Studiums Technische Kybernetik bilden die Mathematik und die Grundlagen der Ingenierwissenschaften. Darauf bauen system- und regelungstechnische Fächer, wie die Regelungstechnik, Systemdynamik, Echtzeitdatenverarbeitung, und weitere, die in nahezu allen Fachbereichen Anwendungen finden, auf. Neben Praktika und Projekten gibt ein Angebot vieler Wahlfächer den Studierenden über das gesamte Studium hinweg ihren Neigungen entsprechende Wahlmöglichkeiten.
Info
profiles teaser Vorschlag_Banner_Website_neu_01.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technologiemanagement
Der Ruf der Industrie nach Ingenieur*innen, die nicht nur ingenieurwissenschaftliche Fachkenntnisse, sondern auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse vorweisen können, wird immer lauter. Der interdisziplinäre Studiengang Technologiemanagement verknüpft etwa 75 Prozent ingenieurwissenschaftliche Kompetenzbildung mit etwa 25 Prozent betriebswirtschaftlichem Grundlagenwissen.
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Umweltschutztechnik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Verkehrsingenieurwesen
Bachelor of Arts / B.A.
Volkswirtschaftslehre
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Wirtschaftswissenschaft (Lehramt)