Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

Mit Energie zum Hochschulabschluss

Der 6-semestrige Bachelor-Studiengang vermittelt sowohl theoretische als auch grundlegende praktische Fähigkeiten zur Planung, Projektierung, Finanzierung und Realisierung von Kraftwerken der Erneuerbaren Energien. Gleichzeitig umfasst das Curriculum auch Module, die Abstraktionsvermögen und wissenschaftliches Denken fördern. Diese Module legen einerseits die Basis, auf der eine mögliche Weiterbildung durch einen Master-Studiengang aufbauen kann, und fördern gleichzeitig die Fähigkeit, in einer komplexen Umwelt eigenständige, innovative Lösungen zu entwickeln.

Neben der Ausbildung in den Kernbereichen Technik, Betriebswirtschaft und Recht vervollständigen Kompetenzen in Projektmanagement, Kommunikation, Mathematik und vor allem Teamfähigkeit, die anhand der Projekte im Bereich Wind, Solar und Biomasse gefördert wird, die Ausbildung.

Die so erworbenen Fähigkeiten sind für die Anwendung des erlernten Wissens in der Praxis fundamental. Dies wird durch eine Praxisphase und die in der Regel praxisorientierte Bachelor-Thesis unterstützt. Das letzte Studiensemester kann wahlweise im Ausland verbracht werden. Diese Möglichkeit und die in das Studium integrierte fachbezogene Fremdsprachenausbildung tragen der zunehmenden Internationalisierung der Branche der Erneuerbaren Energien Rechnung.

Studiengangsziel: Nachhaltiger Erfolg.

Zur Umsetzung von Zielen in Ergebnisse bedarf es der Umsetzungskompetenz. Genau diese Kompetenz wird über einen ganzheitlichen Ansatz der Wissensvermittlung durch den Bachelor-Studiengang Erneuerbare Energien vermittelt. Das Prinzip der nachhaltigen Entwicklung und der unternehmerischen Verantwortung liefert die Orientierung, um technologische Prozesse und wirtschaftliche Ziele optimal zu gestalten, ohne deren Folgewirkungen zu vernachlässigen.

Der Studiengang vermittelt die erforderlichen Kompetenzen in den wichtigsten Feldern der Erneuerbaren Energien (Wind, Solar und Biomasse) und bietet durch die projektbasierte Ausbildung eine hervorragende Vorbereitung auf die Erfordernisse der Praxis. Der Studiengang wendet sich vor allem an Studieninteressierte, die nicht nur isolierte technische oder isolierte betriebswirtschaftliche Fragestellungen beantworten wollen, sondern vor allem an Problemlösungen innerhalb eines interdisziplinären Diskurses interessiert sind. Der Studiengang Erneuerbare Energien ist ein interdisziplinärer Ausbildungsgang. Er vermittelt für die wachsende Branche der Erneuerbaren Energien das für Konzeption, Entwicklung, Einführung und Betrieb entsprechender Energiesysteme erforderliche technische, ökonomische, juristische und ökologische Wissen.

Attraktive Berufsperspektiven

In Deutschland sind fast 400.000 Arbeitsplätze im Bereich der Erneuerbaren Energien entstanden. Durch die Energiewende besteht ein wachsender Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs, und dies nicht nur bei uns sondern weltweit.

Mit dem Abschluss des Bachelor of Science in Erneuerbare Energien öffnet sich den Absolventen der Weg in eine stark expandierende Branche. Dies beruht vor allem darauf, dass vermehrt vernetztes Denken gefragt ist und das Fachwissen einem immer schnelleren Wandel unterliegt. Renommierte Partnerfirmen aus der Branche, wie z.B. die juwi-Gruppe, bieten bereits während des Studiums passgenaue Möglichkeiten Praxiserfahrungen zu sammeln.

Sowohl für Berufsfelder, die in Richtung „Ingenieur“ als auch Berufsfelder, die in Richtung „Betriebswirt“ weisen, sind die Absolventen hervorragend qualifiziert. Unabhängig davon, ob die berufliche Tätigkeit im Rahmen eines mittelständischen oder eines „DAX“-Unternehmens, ob sie bei einer öffentlichen Behörde, bei Verbänden oder anderen Organisationen, angestrebt wird.

Den Studierenden wird neben dem Berufseinstieg die Möglichkeit gegeben, je nach Neigung und Qualifikation im Anschluss an das Bachelorstudium ein Vertiefungsstudium mit entsprechend höherem Niveau bis hin zum Master zu absolvieren.

Zahlen und Fakten

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Zugangsvoraussetzungen: Für einen Bachelor-Studiengang benötigt man grundsätzlich die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Qualifizierte Berufstätige ohne diese Abschlüsse haben unter bestimmen Voraussetzungen ebenfalls die Möglichkeit, an unserer Hochschule zu studieren.
  • Zulassungsbeschränkung (N.C.): ja
  • Beschränkte Aufnahmekapazität: 30 Studierende pro Jahr
  • Weiterführende Studiengänge:
  • Umweltorientierte Energietechnik (M.Sc.)
  • Umwelt- und Betriebswirtschaft (M.A.)
  • International Material Flow Management (M.Sc.)
  • International Material Flow Management (M.Eng.)
  • Business Administration and Engineering (M.Sc.)
  • Studienbeginn: Einmal jährlich zum Wintersemester
  • Bewerbung: Bewerbungsschluss ist i.d.R. der 15. Juli eines Jahres. Weitere Informationen zu den aktuellen Bewerbungs- und Anmeldemodalitäten finden Sie auf der Website der Hochschule.

Bewerbung und Zulassung

Informationen zur Bewerbung und Zulassung finden Sie hier >

Kontakt

Fachspezifische Beratung
Prof. Dr.-Ing. Peter Gutheil
Dekan des Fachbereichs
Umweltplanung /Umwelttechnik
Telefon: +49 6782 17-1831
p.gutheil@no-spamumwelt-campus.de

Prof. Dr. Klaus Helling
Dekan des Fachbereichs
Umweltwirtschaft /Umweltrecht
Telefon: +49 6782 17-1209
k.helling@no-spamumwelt-campus.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Fachhochschule
Zur Webseite >

Umwelt-Campus Birkenfeld. Eine einzigartige Idee.
Umwelt macht Karriere – auf dem Umwelt-Campus Birkenfeld.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld ist Deutschlands einziger ‚Zero-Emission-Campus‘. Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte ziehen sich wie ein grüner Faden durch unsere Erfolgsgeschichte und alle angebotenen Studiengänge. Das spricht sich herum. Unsere Hochschule ist international vernetzt, mit der Kraft starker, regionaler Wurzeln.

Unsere Studierenden kommen aus der ganzen Welt nach Birkenfeld – aufgrund unserer wegweisenden zukunftsorientierten Ausbildung. Am Umwelt-Campus leben wir Interdisziplinarität, Internationalität und Praxisnähe. Das zeigt sich besonders in unseren fachübergreifenden Veranstaltungen, praxisbezogenen Projektarbeiten und fremdsprachigen Kursen. Von unseren weltweiten engen Kontakten zu über 60 Hochschulen und zahlreichen Unternehmen profitieren unsere Studierenden nicht nur bei Praxis- und Auslandsstudien- Semestern.

Alle Menschen auf dem Campus verbindet ein ganz spezielles „Wir-Gefühl“, das lehren, lernen und arbeiten beflügelt. Über 750 Wohnheimplätze direkt um unseren Hochschulstandort machen aus dem Umwelt-Campus Birkenfeld ein kleines akademisches Dorf, in dem fachübergreifend jeder jeden kennt. So bietet der Campus ein einzigartiges attraktives Arbeitsumfeld für unterschiedliche Bereiche wie Forschung, Lehre, Verwaltung und Technik. Ideale Voraussetzungen also, um gemeinsam neue Lösungswege für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden.

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Science
HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
Erneuerbare Energien
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-211-32292