Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Die Energielandschaft richtet sich mehr und mehr hin zu regenerativen Energien und effizienten Verfahren aus. Das wird zukünftige Ingenieuraufgaben in der Energietechnik und auch im Energiemanagement verstärkt prägen, denn es verlangt sowohl eine Verbesserung bestehender Energieumwandlungsverfahren als auch Methodenkompetenzen bei der Analyse und vergleichenden Bewertung gesamter Systeme.

Photovoltaik-, Windkraft-, Geothermie-, Biogas- oder Wasserkraftanlagen wandeln regenerative Quellen in saubere Energie um. Hocheffizient arbeitende dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen stellen Strom und Wärme planbar und klimafreundlich bereit. Die stetige Zunahme von Ökostrom im Stromnetz benötigt Energieexperten, die neue sichere und intelligente Systemlösungen für die Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Nutzung von Energie zur Verfügung stellen können.

Zur Bereitstellung des kompletten energiewirtschaftlichen Know-Hows konzentrieren die Hochschule Ansbach, die Technische Hochschule Nürnberg und die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ihre Energiekompetenzen in einem akkreditierten Masterstudiengang Energiemanagement und Energietechnik mit dem Abschluss des Grades „Master of Engineering“ (M.Eng.). Nach einem geeigneten erfolgreichen Ingenieurstudium ermöglicht der Master-Studiengang den Einstieg in vielfältige und verantwortungsvolle berufliche Aufgabenfelder als Führungskraft und Abteilungsleiter der Energiewirtschaft.

Wie sind Ihre Zukunftsaussichten?

Den Masterstudiengang Energiemanagement und Energietechnik zeichnet ein interessantes Spektrum von Modulen aus, die den späteren beruflichen Tätigkeitsfeldern in der gesamten Breite der Energiewirtschaft entsprechen.
Die managementorientierten, technischen und betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten machen unsere Absolventen zu anerkannten Fach- und Führungskräften, sowohl in der konventionellen als auch in der regenerativen Energiebranche.

  • Finden Sie Ihren perfekten Job hier:
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Kommunale Stadtwerke
  • Kraftwerksbetreiber
  • Anlagenbauer und Industrieunternehmen
  • internationaler Energiehandel
  • Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Projektentwickler in der Stromversorgung

Beruf & Karriere >

Wie ist das Studium aufgebaut?

Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs beträgt drei Semester. Er ist für Absolventen mit einem siebensemestrigen Studium vorgesehen und dient der Vermittlung neuer Wissensbereiche in einem sich stetig wandelnden energiewirtschaftlichen Umfeld. Innerhalb des Studiums wählen die Studierenden Module aus fünf Gruppen aus, die ihre Qualifikation verbessern und ihr individuelles Kompetenzprofil schärfen sollen.

Inhalt und Ablauf des Studiums >

Module

Zu den fünf Modulgruppen zählen:

  • Management in der Energiewirtschaft
  • Teamorientierte Projektarbeiten
  • Technologie
  • Projektplanung, Betrieb, Nachhaltigkeit
  • Master-Arbeit

Masterarbeit

Im 3. Semester vertiefen Sie Ihre fachlichen Kenntnisse durch die Masterarbeit. Sie befassen sich selbstständig mit einem aktuellen, anspruchsvollen Forschungs- oder Entwicklungsthema. Es besteht die Möglichkeit, Ihre Masterarbeit in einer Arbeitsgruppe an der Hochschule oder in externen Forschungseinrichtungen bzw. Unternehmen durchzuführen.

Kurzinfo


Abschluss: Master of Engineering
Studienbeginn: Wintersemester oder Sommersemester
Regelstudienzeit: 3 Semester

Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik

Das Studium des Maschinenbaus hat in der Entwicklung der Hochschule eine lange Tradition. Bereits vor 150 Jahren wurden an der Vorläuferinstitution Vorlesungen über Eisenbahnwesen und Lokomotivbau gehalten. Heute zählt die Fakultät mit derzeit etwa 1.400 Studierenden zu den am Stärksten vertretenden technischen Ausbildungsrichtungen am "Ohm".

Eine intensive Zusammenarbeit mit Industriefirmen der Region, vielfältige Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen in Europa und Asien, sowie Projekte der anwendungsbezogenen Forschung und Entwicklung prägen die Lern- und Lehratmosphäre an der Fakultät und tragen mit dazu bei, die Absolventinnen und Absolventen optimal auf die heutigen Anforderungen der Berufswelt vorzubereiten.

Bewerbungszeitraum


Mehr Informationen zu den Bewerbungszeiträumen erhalten Sie direkt auf der Webseite der TH Nürnberg >


Wer berät Sie?

Studierendenservice

Der Studierendenservice ist Ihre Erstanlaufstelle für alle Fragen rund um Bewerbung, Zulassung und Immatrikulation an der Technischen Hochschule Nürnberg. Auch während Ihres Studiums bleiben wir Ihre zentrale Anlaufstelle für Fragen zur Studienorganisation.

Telefonhotline: +49 9115880-4004
E-Mail: studierendenservice@no-spamth-nuernberg.de
Zur Webseite >

Studienberatungsportal

Hier können Sie sich mit Studierenden austauschen. Stellen Sie online Ihre Frage, qualifizierte Studierende oder ein/e Mitarbeiter/ in antworten Ihnen gerne.
Zur Webseite >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >



Technische Hochschule Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg – kurz TH Nürnberg – ist mit mehr als 13.000 Studierenden bundesweit eine der größten Hochschulen.

Das breite Studienangebot mit einer großen Auswahl an Vertiefungsrichtungen ist sehr praxisorientiert. Zwölf Fakultäten bieten Bachelor- und Masterstudiengänge ebenso an wie Weiterbildungsstudiengänge und -angebote mit Zertifikatsabschluss sowie duale Studienvarianten.

Als forschungsintensivste und drittmittelstärkste aller bayerischen Hochschulen ist die TH Nürnberg ein wichtiger Innovationsmotor für die Metropolregion Nürnberg und pflegt hervorragende Kontakte zur Wirtschaft.

Auch als „global player“ ist die Hochschule aktiv und hat weltweit rund 150 Hochschulpartnerschaften aufgebaut. Dies erleichtert den internationalen Austausch, wovon auch unsere rund 1.100 internationalen Studierenden aus 96 Nationen profitieren.

 

 

Studienprofil-230-7363-26124