Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE
© Ostfalia HAW
© Ostfalia HAW
© Ostfalia HAW
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
 

Die Energie- und Gebäudetechnik hat einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert, der aufgrund der umweltpolitischen Bedeutung noch steigen wird. Sowohl bei der Planung von neuen Gebäuden und technischen Anlagen als auch bei der Sanierung und Optimierung bestehender Gebäude sind die Ingenieure/-innen der Versorgungstechnik gewissermaßen „die Profis für die Technik in der Gebäudehülle“. Dabei bedeutet „Versorgung“ die Bereitstellung aller erforderlicher Energien und Medien für die Heizungs-, Klima- und Kältetechnik sowie für die Gas-, Sanitär- und Wassertechnik. Auch die Entsorgung von Medien fällt in ihren Aufgabenbereich.

Neben der Effizienzsteigerung und der rationellen Energieverwendung spielt auch der Einsatz neuer, alternativer Energien eine bedeutende Rolle. Die weitere Entwicklung und der Einsatz moderner Techniken rund um die erneuerbaren Energien, wie z.B. Solarthermie, Fotovoltaik, Geothermie, Blockheizkraftwerke, Wärmerückgewinnungsanlagen und Wärmepumpen bestimmen das Berufsfeld in der Planung und Ausführung von versorgungstechnischen Anlagen. Dabei reichen die technischen Objekte vom Einfamilienhaus bis zum großen Industriebetrieb. Zentrale Anliegen sind neben der Reduzierung von Betriebskosten auch die Vermeidung von Emissionen und die Erhöhung der Nutzungsqualität und Behaglichkeit.

Berufsfelder

  • Ingenieur- und Architekturbüros, Planungsbüros für technische Gebäudeausstattung oder Energie-, Sanitär- und Lüftungstechnik
  • Ausführende Firmen der technischen Gebäudeausrüstung, Fachbauleitung
  • Private und kommunale Beratungsfirmen und Dienstleister, kommunale und staatliche Bauaufsichtsbehörden
  • Anlagenbauer und Hersteller von z.B. Heizkesseln, Wärmepumpen
  • Komponenten- und Systemhersteller der Heizungs-, Lüftungs-, Klima, Elektro- und Regelungstechnik
  • Versorgungsunternehmen, Energiedienstleister, Immobilienverwaltungen und Facilitymanagement

Aufbau und Lerninhalte

Die Studieninhalte sind unterteilt in:

  • Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen (z.B. Mathematik, Physik, Chemie)
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (z.B. Konstruktion, Werkstoffe und Baukunde, Thermodynamik, Strömungstechnik, Mechanik, Elektrotechnik)
  • Ingenieurwissenschaftliche Anwendungen I (z.B. angewandte Thermodynamik, Energie- und Kältetechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Siedlungswasserwirtschaft, Bauteile thermischer Anlagen)
  •  Ingenieurwissenschaftliche Anwendungen II (z.B. Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Gastechnik, Gebäudeleittechnik, Gebäudeautomation, regenerative Energietechnik) mit den zur Auswahl stehenden Wahlpflichtbereichen:
    a)     Technische Gebäudeausrüstung (Vertiefung in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik)
    b)    Energie- und Wasserversorgung (Vertiefung in Wasserversorgung, Elektrische Energieversorgung und Gasnetze)
  • Projektarbeiten zu den Themen Gas-, Sanitär- und Elektrotechnik sowie zu den Themen Heizungs- und Klimatechnik zur praxisorientierten Anwendung der Lehrinhalte
  • Wahlpflichtfach: Digitale Steuerungstechnik und offene Feldbussysteme oder Energietechnische Anlagen
  • Schlüsselqualifikationen (Kommunikation, Recht, Wirtschaft, Management)
  • Vertiefungsprojekt und Bachelorarbeit im Abschlusssemester

Fast alle Vorlesungen werden von Laboren begleitet, so dass Sie Gelegenheit haben, das Erlernte sofort praktisch umzusetzen.

Dauer 
Der Bachelor-Studiengang Energie- und Gebäudetechnik sieht eine Regelstudienzeit von 7 Semestern vor. Studienbeginn ist im Winter- und Sommersemester.
Bei Beginn im Sommersemester kann sich die Studiendauer um ein Semester verlängern.

Abschluss
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Weiterbildungsmöglichkeiten

Konsekutives Masterstudium (berufsbegleitend)

Im Anschluss an das Studium im Praxisverbund können Sie den Masterstudiengang Energiesystemtechnik absolvieren und zwischen diesen Vertiefungsrichtungen wählen:

  • Energie- und Gebäudetechnik (Facility Management oder Öffentliche Versorgung)
  • Bio- und Umweltverfahrenstechnik

Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)

Kontakt

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
- Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel -
Salzdahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel

Ihre Ansprechpartnerin im Dekanat der Fakultät Versorgungstechnik:

Dipl.-Päd. Katrin Peukert
Tel: 05331-939-39010
Fax: 05331-939-39004
E-Mail: 
k.peukert@ostfalia.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.

 

 

 

 

 

Studienprofil-104-10226