Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Sc.)

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

© OVGU Magdeburg
© OVGU Magdeburg
© OVGU Magdeburg

Was ist das Ziel/Anliegen des Studiengangs?

Im Studiengang werden grundlegende Fachkenntnisse der Elektrotechnik und Informationstechnik anwendungsbezogen vermittelt. Nach einem Studium der ingenieurtechnischen Grundlagen werden, je nach gewählter Richtung, Spezialkenntnisse vertieft. Das Lehrangebot richtet sich dabei nach den Anforderungen der modernen Industrie und befähigt die Studierenden, nach wissenschaftlichen Methoden selbstständig und kreativ zu arbeiten. Zudem besteht die Möglichkeit, eigene fachliche Schwerpunkte nach persönlichen Interessen und Neigungen zu setzen.


 
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
 
Regelstudienzeit: 7 Semester
 
Studienbeginn: Wintersemester
 
Zulassungsvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
 
Bewerbungsmodalitäten:

Welches sind die späteren Berufsfelder?

Elektroingenieurinnen und -ingenieure arbeiten gegenwärtig in allen Industrie- und Dienstleistungsbereichen, in der klassischen Elektrotechnik, der Energietechnik und Elektronik sowie im Automobilbau, der Medizintechnik oder aber in IT- und Telekommunikationszweigen. Absolventinnen und Absolventen können dabei sowohl in der Forschung und Entwicklung als auch der Produktion, dem Vertrieb und Management Aufgaben übernehmen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit als Selbstständige in folgenden Bereichen tätig zu werden: Elektrotechnik, elektrische Energiesysteme, Automatisierungstechnik / Robotik, Mess- und Sensortechnik, Informations- und Nachrichtentechnik, Medizinische Systeme, Kfz-Industrie, Verkehrstechnik, Maschinenbau, chemische Industrie, Umwelttechnik.

Was sollte ich an Kenntnissen/Erfahrungen/Interessen mitbringen?

Vorausgesetzt werden solide Kenntnisse in der Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern sowie die Fähigkeit, sich mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse und Betrachtungsweisen anzueignen und diese auf technische Problemstellungen anzuwenden.

Weitere Informationen

Dieser Studiengang gliedert sich in Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule und Wahlmodule, die sich nach der zu Beginn des Studiums gewählten Vertiefungsrichtung (Option) richten. Darüber hinaus sind die Teilnahme an einem Forschungsprojekt und Industriepraktikum sowie die Bachelorarbeit verpflichtend. Die Inhalte der Lehrveranstaltungen haben unmittelbaren Bezug zu aktuellen Forschungsthemen. Der Bachelorabschluss qualifiziert für die Weiterführung des Studiums in dem aufbauenden (konsekutiven) dreisemestrigen Masterstudiengang. Dessen Abschluss Master of Science (M.Sc.) ist äquivalent mit dem früher vergebenen akademischen Grad Diplomingenieur (Dipl.-Ing.).

Kontakt

Fachstudienberater:

Allgemeine Studienberatung
39106 Magdeburg,
Universitätsplatz 2, Gebäude 06

Tel: 0391-67-12283, -12286
Fax: 0391-67-11140
E-Mail: dez.studienangelegenheiten@ovgu.de

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde 1993 gegründet und gehört zu den jüngsten Universitäten Deutschlands. Ihre Wurzeln liegen in den drei damaligen Hochschuleinrichtungen: Technische Universität, Pädagogische Hochschule und Medizinische Akademie Magdeburg.

Mit 9 Fakultäten und nahezu 13.800 Studierenden wächst ihre Bedeutung zunehmend als universitäres Zentrum der Lehre und Forschung ebenso wie die Landeshauptstadt Magdeburg, die sich zu einer Stadt der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur entwickelt.

Die OvG-Universität versteht sich als Profiluniversität und strebt eine scharf konturierte und schlanke Struktur an, die in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie in der Medizin einen traditionellen Schwerpunkt hat, und in den Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften für eine moderne Universität in der Informationsgesellschaft unerlässliche Disziplinen sieht.

 

 

Studienprofil-364-1157-267093

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.