Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Doppelter Abiturjahrgang

Die FAQs könnten Dich ebenfalls interessieren

Auf das Abitur folgt die Zeit der großen Entscheidungen.
   
Studieren es lohnt sich >
Auszeiten optimal nutzen >

Studienplatz: Unterkommen trotz doppeltem Abiturjahrgang

Es gibt so viele Studierende wie noch nie! Bereits 2009 erreichte die Zahl der Studierenden in Deutschland einen Rekordwert. Etwa 423.400 junge Männer und Frauen schrieben sich im Jahr 2009 an deutschen Hochschule ein (destatis.de). Und in den kommenden Jahren werden es sogar noch mehr Studienanfänger werden.

Wie wird sich der Zustrom auf die Hochschulen in den nächsten Jahren verändern?

Deutschland ist mit einer einmaligen Situation konfrontiert. Aufgrund der Umstellung auf das achtjährige Gymnasium (G8) haben und werden auch in den nächsten Jahren noch doppelte Abiturjahrgänge die Schulen verlassen. Auch wenn diese Umstellung in den Bundesländern versetzt passiert, ist in den Jahren 2011 bis 2013 eine große Welle an Studienanfängern zu erwarten. Dann nämlich sind die bevölkerungsreichen Bundesländer Bayern und Niedersachsen an der Reihe, Baden-Württemberg folgt 2012 und im Jahre 2013 ist Nordrhein-Westfalen (das Bundesland mit den meisten Einwohnern) dran.

Wann sind welche Bundesländer an der Reihe?

  • 2010 Hamburg
  • 2011 Bayern und Niedersachsen
  • 2012 Baden-Württemberg und Berlin
  • 2013 Hessen und Nordrhein-Westfalen

Fazit: Bis zum Jahre 2015 werden geschätzte 275.000 zusätzliche Studienanfänger auf die Hochschulen zukommen.
 
Habe ich überhaupt eine Chance auf einen Studienplatz?

Angehende Studenten müssen sich gegen eine größere Konkurrenz durchsetzen, das liegt rein rechnerisch auf der Hand. In Panik verfallen sollte deshalb aber trotzdem niemand. Wer in diesem oder in einem der kommenden Jahre sein Abitur macht, sollte allerdings früh über Alternativen nachdenken, falls es mit dem Wunschstudium nicht klappt.

Was machen die Hochschulen, um sich vorzubereiten?

An den Hochschulen werden zusätzliche Studienplätze eingerichtet (zum Beispiel: Bayern will bis 2011 38.000 neue Plätze schaffen, NRW bis zum Jahr 2015 90.000). Zudem wird der Studienstart zum Sommersemester vielerorts möglich sein. In Studiengängen, in denen ein Beginn zum Sommersemester ausgeschlossen ist, sind zum Teil Überbrückungsangebote in Planung. Bund und Länder schaffen über einen Hochschulpakt (Hochschulpakt 2020) zusätzliche Mittel, damit möglichst alle Studienanfänger die Chance haben ein Studium aufzunehmen. Eng wird es dennoch werden. Die Situation ist komplett neu, Generalprobe gab es keine in der Vergangenheit.

Wie sollte ich am besten vorgehen, um meinen Studienplatz zu bekommen?
Welche Strategien gibt es?
 
1. möglichst gute Bedingungen schaffen

  • Je besser der Abiturdurchschnitt, desto leichter wird die Wahl des Studienganges fallen. Unter diesen erschwerten Bedingungen gilt die alte Regel umso mehr.
  • Sich rechtzeitig über den NC informieren ist schlau, dann kann realistisch eingeschätzt werden, ob das Wunschstudium in greifbarer Nähe ist.

2. Flexibel sein

  • Ein Studium in einem anderen Bundesland sollte von Anfang an in Erwägung gezogen werden. Örtliche Flexibilität wird sich auf jeden Fall auszahlen.
  • Wer sich auch ein Studium im Ausland vorstellen kann, kann sogar auf eine noch größere Auswahl an potenziellen Möglichkeiten zurückgreifen.
  • Auch ein Fernstudium könnte eine Alternative sein.

3. Die Zeit überbrücken

  • Wenn alles nicht klappt ist es wichtig, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Denkbar ist zum Beispiel eine Ausbildung in der gewünschten Berufsrichtung

Wo kann ich mich über Studiengänge und Studienplätze informieren?

Für genauere Informationen zu den Schwerpunkten und Berufsaussichten der einzelnen Studiengänge bietet sich unsere Rubrik Studienprofile an:
Rubrik Studienprofile >

Auch wenn die offizielle Bewerbungsfrist an den meisten deutschen Hochschulen abgelaufen ist, gibt es immer noch eine Chance auf einen Studienplatz im Internet: Jedes Semester bietet studieren.de eine Studienplatzbörse für freie Plätze nach Bewerbungsschluss an – bundesweit und kostenlos. Das Ziel: Kein Studienplatz soll frei bleiben!
Studienplatzbörse auf studieren.de >

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Kommentare
Alle Bewertungen
Keine Anmerkungen
Hast Du Anmerkungen? Wir freuen uns über Kommentare
Deine Bewertung
 
 
Studienwahl leicht gemacht

Wichtige Schritte auf dem Weg zum richtigen Studium:
  
Studienwahl Bachelor >
Studienwahl Master >
Welche Hochschule ? >
Wie bewerben ? >
  
Bewerbung zum Wintersemester: zwischen
15. Mai und 15. Juli
Bewerbungsschluss vom Sommersemester:
15. Januar

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

thessa Studienorientierung




Kennst Du die Inhalte, Begriffswelten und Vielfalt
der Studienangebote in Deutschland? thessa inspiriert Dich bei Deiner Studienwahl
mit passenden Suchbegriffen, Fachbereichen und Studienprofilen.
Starte hier Deinen Weg
zum richtigen Studium >

Studienberatung
studieren.de Infobox