Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Data Science (M.Sc.)

Philipps-Universität Marburg

Durch die fortschreitende Digitalisierung in der Industrie, der Wissenschaft und der Gesellschaft ergeben sich in nahezu allen Bereichen des Lebens verschiedenartige Daten in erheblichem Umfang („Big Data“). Auf dem Arbeitsmarkt werden daher Kompetenzen, die zum fachlich qualifizierten Umgang mit diesen Daten befähigen, immer wichtiger. Absolventinnen und Absolventen der – sehr jungen – Disziplin Data Science haben daher exzellente Berufsaussichten!

Kurzfakten

Studienbeginn:
Winter- oder Sommersemester
Abschluss: Master of Science
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsbeschränkungen: Hier zu finden >
Schwerpunkte: „Scientific Computing“ oder „Analytics“
Webseite: hier >

Studieninhalte


Der an der Philipps-Universität Marburg angebotene Masterstudiengang Data Science bietet die Möglichkeit, die im Bachelorstudium erlernten Grundlagen in den Bereichen Informatik, Mathematik und Statistik zu vertiefen und zu erweitern. Durch das breite Modulangebot des Fachbereichs Mathematik und Informatik im Bereich Data Science kann das Studium, das stark auf die Informatik fokussiert ist, nach individuellen Vorlieben zusammengestellt werden. In einer zweisemestrigen Projektarbeit wird eine forschungs- oder anwendungsorientierte Fragestellung mit der Entwicklung einer umfangreichen Software in Gruppenarbeit bearbeitet.

Im mathematischen Bereich kann zwischen den beiden möglichen Schwerpunkten „Scientific Computing“ (Module aus dem Bereich Numerik und Optimierung) oder „Analytics“ (Module aus dem Bereich Stochastik und Diskrete Mathematik) gewählt werden. Die Masterarbeit kann entweder in der Informatik oder in der Mathematik verfasst werden.

Ziele

Der Masterstudiengang Data Science befähigt zu eigen- und gruppenverantwortlicher Tätigkeit als Datenanalystin oder Datenanalyst in nahezu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und damit zu einem erfolgreichen Start ins Berufsleben im datenanalytischen Kontext. Durch die im Studienaufbau vorgesehene Projektarbeit werden die Studierenden dazu angelernt, datenanalytische Probleme in einem wissenschaftlichen oder industriellen Kontext lösen zu können. Auf diese Weise werden neben den fachlichen Kompetenzen auch soziale und führungsbezogene Schlüsselkompetenzen vermittelt.

Absolventinnen und Absolventen, die nach dem Studium nicht direkt in die Praxis möchten, können im Rahmen einer Promotion oder als wissenschaftliche Mitarbeiter an einer Universität angestellt werden und auf diese Weise an aktuellen Fragestellungen im Bereich Data Science eigenständig forschen.

Voraussetzungen

Neben einem abgeschlossenen Bachelorstudium im Bereich Data Science kann auch ein Bachelorabschluss in Mathematik oder Informatik zum Masterstudium berechtigen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Studiengangswebseite.

Darüber hinaus sollte man generell sowohl an der Informatik als auch der Mathematik interessiert sein: Beide Fachrichtungen spielen im Studium eine große Rolle. Man sollte im Bachelorstudium gelernt haben, Software für analytische Problemstellungen zu erstellen sowie logisch-analytischen Fähigkeiten einzusetzen. Im Masterstudium wird man mit komplexen Problemen und Aufgabenstellungen konfrontiert sein. Daher ist ein bereits im Bachelorstudium trainiertes Durchhaltevermögen von Vorteil.

Berufsperspektiven

In nahezu allen wissenschaftlichen Disziplinen sowie in nahezu allen Bereichen des wirtschaftlichen Lebens werden qualifizierte Datenanalytikerinnen und Datenanalytiker gesucht. Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Data Science der Philipps-Universität Marburg sind für die skalierbare Lösung datenanalytischer Probleme zielgerichtet ausgebildet.

Die Tätigkeitsfelder im Bereich Data Science sind vielseitig und interdisziplinär – quantitative Forschung, Softwareentwicklung, Logistik, Gesundheit oder Consulting sind nur einige exemplarisch genannte Branchen.

…deshalb Marburg!

Die Philipps-Universität Marburg ist eine der traditionsreichsten deutschen Hochschulen. Nahezu seit fünf Jahrhunderten wird hier geforscht und gelehrt. Die Stadt und die Universität bilden eine unzertrennliche Einheit: Anders als an vielen Unis in Großstädten sind die Fachbereichs- und Universitätsgebäude über die gesamte Stadt verteilt, denn nicht umsonst heißt es: „Andere Städte haben eine Universität – Marburg ist eine!“ Die Überschaubarkeit und Vertrautheit von Stadt und Universität sowie deren studentenfreundliches Klima spiegeln sich auch im Fachbereich wider. So ist ein intensiver Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden möglich. Die PC-Pools sowie einzelne Räume des Fachbereichs sind rund um die Uhr als Lernort nutzbar, im fachbereichseigenen Lernzentrum steht jeden Nachmittag auch eine fachlich qualifizierte Ansprechperson zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet Marburg eine historische Umgebung, strahlt jedoch gleichzeitig mit vielen Kneipen, Restaurants, Kinos und den von Studierenden ausgiebig genutzten Liegewiesen direkt an der Lahn ein studentisches Flair aus.

Studienverlaufsplan (Schwerpunkt Scientific Computing) >
Studienverlaufsplan (Beginn WS, Schwerpunkt Analytics) >
Studienverlaufsplan (Beginn SS, Schwerpunkt Analytics) >

Kontakt


Weitere Informationen zum Masterstudiengang Data Science finden Sie auf der Studiengangswebseite.

Philipps-Universität Marburg
Fachbereich Mathematik und Informatik
Hans-Meerwein-Straße 6
35032 Marburg
Tel. 06421-28-21514

Fachstudienberatung

Prof. Dr. Bernhard Seeger
seeger@no-spaminformatik.uni-marburg.de
Tel. 06421-28-21526

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-372-41509-269745