Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Die Herstellung von Bier, Wein und Brot gehört zu den ältesten biotechnologischen Verfahren. Heute ist die Verwendung von Mikroorganismen und den von ihnen produzierten Wertstoffen weit verbreitet und gilt als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Sie erhalten eine umfassende Ausbildung in den naturwissenschaftlichen, technischen und mathematischen Grundlagen, die Sie für die vielfältige technische Nutzung von Mikroorganismen benötigen. Später haben Sie dann die Möglichkeit, sich auf Bioverfahrenstechnik oder Biotechnologie zu spezialisieren.

Während ihres Studiums kommen Sie mit einer Vielzahl von Disziplinen in Kontakt. Die Biotechnologie umfasst als Querschnittswissenschaft Fächer wie Genetik, Molekularbiologie, Mikrobiologie oder Biochemie sowie verschiedene Aspekte der Verfahrenstechnik, darunter chemische Reaktionstechnik und Prozessautomatisierung.

Studienaufbau

Das Studium ist modular aufgebaut. Pro Semester sollen 30 Leistungspunkte absolviert werden. In den ersten drei Regelstudiensemestern bauen die mathematisch, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen als Pflichtfächer aufeinander auf. Zusätzlich werden fachspezifische und fächerübergreifende Module angeboten.

Ab dem 4. Semester müssen Sie sich, je nach Interessen, für eine Vertiefungsrichtung entscheiden. Die Vertiefung Bioverfahrenstechnik legt den Schwerpunkt auf die industrielle Biotechnologie und ist somit eine ingenieurwissenschaftliche und technische Ausrichtung. Die Vertiefung Biotechnologie legt den Schwerpunkt auf die biochemisch/biologische Seite der Biotechnologie und ist damit naturwissenschaftlicher ausgerichtet (jeweils 30 LP Pflichtfächer).

Im 5. und 6. Semester können Sie, neben den allgemeinen und vertiefungsspezifischen Pflichtmodulen, aus Wahlpflichtmodulen (24 LP) wählen, um Ihr individuelles Profil zu schärfen. Erste praktische Erfahrung im Labor oder Betrieb können Sie während einer Projektarbeit sammeln.

Das 7. Semester umfasst die Praxisphase mit zwölf Wochen und wird mit 15 LP angerechnet, worauf die zwölfwöchige Abschlussarbeit folgt, die mit einem Kolloquium verteidigt wird. In dieser Phase des Studiums wenden Sie das Erlernte fächerübergreifend in den Laboren der TH, einer Forschungseinrichtung oder der betrieblichen Praxis an.

Berufsaussichten

Die Biotech-Branche zählt zu den Schlüsselfeldern zukünftiger Innovation mit großer industrieller Bedeutung. Die Zahl biotechnischer Unternehmen steigt weltweit von Jahr zu Jahr rapide. Entsprechend groß ist der Bedarf an Fachkräften.

Durch die an den Belangen der Praxis orientierte Ausbildung ergibt sich für die Absolventen des Bachelorstudiengangs Biotechnologie eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten. Das Spektrum der Einsatzgebiete umfasst die Bereiche Forschung, Entwicklung, Labor, Betrieb, Planung und Kontrolle in verschiedenen Branchen.

Starten Sie Ihre Karriere:

  • in der Nahrungs- und Genussmittel-Industrie
  • im Umweltschutz
  • in Ingenieurbüros und Behörden
  • in der chemischen und pharmazeutische Industrie
  • in der Landwirtschaft
  • in der Medizin
  • im Energiesektor

Darüber hinaus sind Sie mit dem Studium der Biotechnologie an der TH Bingen auch bestens für ein entsprechendes Masterstudium gerüstet.

Voraussetzungen

Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums ist die Fachhochschulreife, die Hochschulreife oder ein berufsqualifizierter Hochschulzugang (siehe § 65 HochSchG).

Bewerbung

Ihre Zukunft beginnt jetzt. Nehmen Sie Ihre Karriere in die Hand: bewerben Sie sich bei uns.

Klicken Sie sich einfach durch: Der Bewerbungsantrag lässt sich online ausfüllen.
Jetzt online bewerben! >

Fragen? Die Hotline: 06721 409-500

Studiengangsflyer (PDF) >

Kontakt

Prof. Dr. Clemens Weiß
Studiengangsleitung
T. + 6721 409 504
E. leitung-b-bt@no-spamth-bingen.de

Ingrid Dunst
Sekretariat
T. +49 6721 409 434
F. +49 6721 409 398
E. sek-b-bt@no-spamth-bingen.de

Prof. Dr. Clemens Weiß
Prüfungsausschuss
T. +49 6721 409 270
E. pruefung-b-bt@no-spamth-bingen.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-99-786-274227