Studium Fachbereiche Naturwissenschaften und Mathematik Biologie Biomechanik HS Offenburg Profil
Studienprofil

Biomechanik

Hochschule Offenburg / HS Offenburg
Bachelor of Engineering / Bachelor of Engineering
study profile image
study profile image
study profile image

Bewegung und alles, was mit Bewegung zusammenhängt.

Bewegung ist Leben. Unser Bewegungsapparat erfüllt lebensnotwendige mechanische und biologische Aufgaben. Das Verständnis seines Aufbaus und besonders der Wechselwirkungen zwischen wirkenden Kräften und biologischen Reaktionen ist zur Bearbeitung von Fragestellungen in der Medizintechnik, der Rehabilitationstechnik, der Sportwissenschaft und der Ergonomie essentiell.

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang Biomechanik, der in Deutschland derzeit einzigartig ist, vermittelt den Studierenden die notwendigen Kompetenzen aus Ingenieurwissenschaft und Medizin.

Biomechanik-Ingenieur*innen sind z. B. in der Entwicklung von medizintechnischen Produkten tätig, die zur Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt werden. Aufgrund der zunehmenden Bevölkerungsalterung sowie der heutigen Lebensgewohnheiten ist die Biomechanik ein zukunftsweisendes Berufsfeld.

Kurzinfo

Abschlussgrad: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Unterrichtssprache: Deutsch
Regelstudienzeit: 7 Semester, 210 credits
Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester
Ende Bewerbungsfrist: 12.März / 15. Juli
Zulassungsvoraussetzungen: Allg. oder fachg. Hochschulreife, Fachhochschulreife
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Akkreditierung: Ja

Kontakt

Studierendensekretariat
Martina Strohmaier 
Tel.: 0781 205-264
E-Mail: martina.strohmaier@hs-offenburg.de

Zur Webseite >

 

 

Studienverlauf 

In den ersten zwei Semestern liegt der Fokus auf den Grundlagenfächern einer allgemeinen maschinenbaulichen Ingenieursausbildung (Mathematik, Physik, Chemie, Technische Mechanik, Werkstofftechnik, Elektrotechnik, Technische Dokumentation/CAD).

Damit Sie als  Studierende*r der Biomechanik von Beginn an wahrnehmen können, dass ihr gewählter Studiengang interdisziplinär an der Schnittstelle Mensch-Technik angeordnet ist, haben Sie bereits im ersten Semester eine Vorlesung über die Grundlagen der Biomechanik und im zweiten Semester Vorlesungen zur Funktionellen Anatomie und Muskelphysiologie des Bewegungsapparates sowie zur Bewegungslehre. 

Vorrangig in den Semestern drei und vier werden die Kernfächer für die Biomechanik vermittelt: Biomaterialien, Muskuloskelettale Implantate bzw. Muskuloskelettale Unterstützung, Neuromechanik, Bionik, Biomechatronik und Messverfahren in der Biomechanik. Für alle genannten Fächer wird ein entsprechender Vorlesungs- und vor allem Übungsaufwand eingeplant, um den Studierenden anwendungsbereites Grundlagenwissen zu vermitteln. 

Ebenfalls in den Semestern drei und vier werden die ingenieurtechnischen Fähigkeiten und Methoden vermittelt und vertieft: Technische Mechanik, Maschinenelemente/Konstruktionslehre, CAD/CAE, FEM, Programmieren, Datenmanagement und Statistik.

Im fünften Semester findet das praktische Studiensemester statt.

In den höheren Semestern (6. und 7. Semester) werden die Anwendungen der ingenieurwissenschaftlichen Simulationsmethoden in der Biomechanik (Numerische Methoden in der Biomechanik) und Ausprägungen der Biomechanik (Sportbiomechanik, Orthopädische Biomechanik, Rehabilitation) gelehrt. Weiterhin geht es hier auch um die Anwendung der erlernten Kenntnisse und Methoden auf ausgewählte biologisch-medizinische Projekte (Biomechanikprojekt). 

Abgerundet wird das Curriculum durch Wahlfächer. Damit soll sichergestellt werden, dass die Studierenden nicht nur einen Überblick über angestrebte Vertiefungsthemen erhalten, sondern sich intensiv in ein gewähltes Spezialgebiet einarbeiten können. Hinzu kommen Vorlesungen, die den Fächerkanon vervollständigen (Gesetzliche Grundlagen und Qualitätssicherung, Ingenieurpsychologie).

Modulhandbuch >

Kontakt

Studierendensekretariat
Martina Strohmaier 
Tel.: 0781 205-264
E-Mail: martina.strohmaier@hs-offenburg.de

Zur Webseite >

 

 

Berufliche Perspektiven

Der Arbeitsmarkt für Biomechanik-Ingenieur*innen ist stetig wachsend. In den Bereichen Medizintechnik, Rehabilitationstechnik und Sporttechnologie werden Fachleute gesucht, die neben einem soliden Fundament im technischen Bereich humanbiologische Grundkenntnisse mit sich bringen. Die Hochschule Offenburg bietet mit dem in Deutschland bislang einzigartigen Bachelor-Studiengang Biomechanik eine zukunftssichere Ausbildung an.

Kontakt

Studierendensekretariat
Martina Strohmaier 
Tel.: 0781 205-264
E-Mail: martina.strohmaier@hs-offenburg.de

Zur Webseite >

 

 

Bachelor of Engineering (ID 257872)

1. Semester

  • Biowissenschaften I (7 CP)
  • Grundlagen der Werkstofftechnik (6 CP)
  • Mathematik I (7 CP)
  • Mechanik I (5 CP)
  • Physik (7 CP)

2. Semester

  • Elektrotechnik (4 CP)
  • Funktionen des Bewegungsapparates (9 CP)
  • Mathematik II (5 CP)
  • Mechanik II (5 CP)
  • Technische Dokumentation und CAD (5 CP)

3. Semester

  • Biomaterialien (5 CP)
  • Ingenieursinformatik (5 CP)
  • Maschinenelemente I (5 CP)
  • Mechanik III (5 CP)
  • Muskuloskelettale Systeme (7 CP)
  • Neuromechanik (4 CP)

4. Semester

  • Biowissenschaften II (10 CP)
  • CAD/CAE (6 CP)
  • Datenerfassung und Datenanalyse (9 CP)
  • Maschinenelemente II (5 CP)

5. Semester

  • Praxis (30 CP)

6. Semester

  • Numerische Methoden (7 CP)
  • Orthopädische Biomechanik (7 CP)
  • Projektarbeit (7 CP)
  • Qualitätssicherung (5 CP)
  • Sportbiomechanik (4 CP)

7. Semester

  • Bachelorarbeit (14 CP)
  • Ingenieurpsychologie (4 CP)
  • Wahlmodul (12 CP, W)
 

Dein Studium? Deine Module!

Lade Dir hier Dein interaktives Modulhandbuch:

 

 

HS Offenburg › Studienangebot
Bachelor of Science / B.Sc.
Angewandte Informatik
Info
profiles teaser 200212_AKI_Stills_bearbeitet-3-min.png
Bachelor of Science / B.Sc.
Angewandte Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz (KI) ist die Schlüsseltechnologie der Digitalisierung. KI hält Einzug in unseren Alltag in Form von digitalen Sprachassistenten, intelligenten Haushaltsgeräten oder autonomen Fahrzeugen. In Unternehmen kommt KI in vielen Bereichen zum Einsatz, sei es bei der Betrugserkennung in Echtzeit im Banking, bei der Produktion mit Hilfe von kooperativen Robotern, im Handel bei der Optimierung der Logistik, im Gesundheitswesen oder bei intelligenten Mobilitätskonzepten.
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Betriebswirtschaft
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft/Logistik und Handel
Info
profiles teaser 20180725-Pruefmaschine_Biomechanik_Julia_Schaub-5.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Biomechanik
Bewegung ist Leben. Unser Bewegungsapparat erfüllt lebensnotwendige mechanische und biologische Aufgaben. Das Verständnis seines Aufbaus und besonders der Wechselwirkungen zwischen wirkenden Kräften und biologischen Reaktionen ist zur Bearbeitung von Fragestellungen in der Medizintechnik, der Rehabilitationstechnik, der Sportwissenschaft und der Ergonomie essentiell. Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang Biomechanik, der in Deutschland derzeit einzigartig ist, vermittelt den Studierenden die notwendigen Kompetenzen aus Ingenieurwissenschaft und Medizin. Biomechanik-Ingenieur*innen sind z. B. in der Entwicklung von medizintechnischen Produkten tätig, die zur Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt werden. Aufgrund der zunehmenden Bevölkerungsalterung sowie der heutigen Lebensgewohnheiten ist die Biomechanik ein zukunftsweisendes Berufsfeld.
Info
profiles teaser csm_20180308-Shooting_UE-172_48bd1a6287.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Biotechnologie
Biotechnologie ist die Anwendung von Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen, Teile von ihnen, ihre Produkte oder Modelle von ihnen zwecks Veränderung von lebender oder nichtlebender Materie zur Erweiterung des Wissensstandes, zur Herstellung von Gütern und zur Bereitstellung von Dienstleistungen. Mit anderen Worten: Die Einsatzmöglichkeiten der Biotechnologie sind nicht auf ein Gebiet beschränkt, sondern sehr vielfältig. So erforschen Biotechnologen Mikroorganismen, Pflanzen, Tiere und Menschen, aber auch kleinste Teile wie einzelne Zellen oder Moleküle. Biotechnologie kommt schon seit langer Zeit zum Einsatz. Schon sehr lange nutzen Menschen lebende Mikroorganismen, etwa bei der Herstellung von Bier, Wein und Brot. Die moderne Biotechnologie, wie sie heute angewandt wird, nutzt indes gezielt die Methoden der Molekularbiologie. Mit Verfahren der Biotechnologie lassen sich neue Medikamente entwickeln, neue Pflanzensorten züchten oder Alltagsprodukte wie Waschmittel und Kosmetika effizienter herstellen. Zur Unterscheidung dieser verschiedenen Anwendungsgebiete hat sich eine Farbenlehre herauskristallisiert: So wird zwischen der roten, grünen und weißen Biotechnologie unterschieden, die sich auf die Gebiete Medizin (rot), Landwirtschaft (grün) sowie Industrie (weiß) bezieht. 
Master of Science / M.Sc.
Biotechnology
Master of Science / M.Sc.
Communication and Media Engineering
Master of Science / M.Sc.
Dialog Marketing und E-Commerce
Master of Engineering / M.Eng.
Digitale Wirtschaft/Industrie 4.0 (berufsbegleitend)
Master of Science / M.Sc.
Elektrische Energietechnik / Physik (Lehramt)
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Elektrotechnik / Informationstechnik
Master of Science / M.Sc.
Elektrotechnik / Informationstechnik (Lehramt)
Bachelor / Bachelor
Elektrotechnik / Informationstechnik (trinational)
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektrotechnik / Informationstechnik plus Pädagogik
Bachelor of Science / B.Sc.
Energiesystemtechnik
Master of Science / M.Sc.
Enterprise and IT Security
Master of Business Administration / MBA
General Management (berufsbegleitend)
Master of Science / M.Sc.
Informatik
Master of Science / M.Sc.
Informatik/Wirtschaft (Lehramt)
Master of Business Administration / MBA
International Business Consulting
Info
profiles teaser csm_formula_309dae57d3.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau
Sie lernen in einem Maschinenbaustudium, was heute schon möglich ist und wie sie Lösungen für die Zukunft selbst mitgestalten können. Neben den klassischen Themen wie Werkstofftechnik, Materialien und Konstruktion ist der Studiengang zugleich top modern: Maschinen und Anlagen müssen heute optimal Energie, Zeit und Material sparen. Die Branche ist innovativ: Roboter, künstliche Intelligenz, Lasertechnik, schnelle Mikroprozessoren und optische Systeme gehören dazu und fließen ineinander.
Master of Science / M.Sc.
Maschinenbau/Mechanical Engineering
Bachelor of Science / B.Sc.
Maschinenbau/Werkstofftechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Mechatronik
Master of Science / M.Sc.
Mechatronik (Lehramt)
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Mechatronik plus Pädagogik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Mechatronik und autonome Systeme
Master of Science / M.Sc.
Mechatronik und Robotik
Master of Science / M.Sc.
Medien und Kommunikation
Bachelor of Science / B.Sc.
Medien- und Informationswesen
Bachelor of Arts / B.A.
mediengestaltung produktion film animation grafik interaktion
Master of Science / M.Sc.
Medientechnik / Wirtschaft (Lehramt)
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Medientechnik / Wirtschaft plus Pädagogik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medizintechnik
Master of Science / M.Sc.
Process Engineering
Master of Science / M.Sc.
Renewable Energy and Data Engineering
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Umwelt- und Energieverfahrenstechnik
Info
profiles teaser analytisches_Labor_Chemie_0028_verkleinert.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Umwelttechnologie
Die Nachhaltigkeit hinsichtlich Ressourcen, Energie, Schadstoffausstoß und Recyclebarkeit spielt heute eine entscheidende Rolle bei der Herstellung von Produkten. Das gilt für Lebensmittel und Kosmetika ebenso wie für Chemikalien oder Maschinen. Umwelttechnologen entwickeln solch nachhaltige Verfahren und Produkte.
Bachelor of Science / B.Sc.
Unternehmens- und IT-Sicherheit
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik plus Pädagogik
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftspsychologie