Studium Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften Pädagogik Bildung und Erziehung in der Kindheit HCH Potsdam Profil
Studienprofil

Bildung und Erziehung in der Kindheit

Hochschule Clara Hoffbauer Potsdam – HCHP / HCH Potsdam
Bachelor of Arts / Bachelor of Arts
study profile image
study profile image

Schnittstelle zwischen Individuum, Familien und Gesellschaft

Kindheitspädagogik hat zum Ziel, individuelle Entwicklungen der Kinder frühzeitig zu beobachten und fachlich zukunftsbezogen zu begleiten.

Der Studiengang „Bildung- und Erziehung in der Kindheit (B.A.)“ ist ein grundständiger Studiengang, der sich mit kindheitspädagogischen Konzepten und Theorien auseinandersetzt und so umfassendes Wissen über die Bildungs- und Entwicklungsprozesse von Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren vermittelt.

Die wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxisnahe Lehre führt neben dem berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (B.A.) zur staatlichen Anerkennung als Kindheitspädagogin bzw. Kindheitspädagoge, die für die Berufsausübung in unterschiedlichen Handlungsfeldern im Bereich der Bildung und Erziehung in der Kindheit qualifiziert.

Fakten:

Abschluss: Bachelor of Arts
Regelstudienzeit: 6 Semester
Leistungsumfang: 180 ECTS
Studienform: Vollzeit
Start: jährlich zum Wintersemester
Kernstudienzeit: 08.30 bis 17.30 Uhr
Lehrsprache: Deutsch
Studiengebühren: 495 EUR / Monat
Akkreditierung im aktuellen Akkreditierungsverfahren

Kontakt

Allgemeine Studienberatung
Anja Zühlke
a.zuehlke@hchp.de
Tel.: 0331 2313 444

Studienfachberatung
Prof. Dr. Kerstin Eschwege
k.eschwege@hchp.de
Tel.: 0331 2313 439

Zur Webseite >

 

Studienübersicht

Der Studiengang ist wie folgt gegliedert:

  • Grundlagenmodule (1. und 2. Semester, insgesamt 60 ECTS)
  • Professionsbezogene Kompetenzmodule (3. und 5. Semester, insgesamt 60 ECTS)
  • Praxismodul (4. Semester, 30 ECTS)
  • Vertiefungsmodule (6. Semester, 30 ECTS)

Kontakt

Allgemeine Studienberatung
Anja Zühlke
a.zuehlke@hchp.de
Tel.: 0331 2313 444

Studienfachberatung
Prof. Dr. Kerstin Eschwege
k.eschwege@hchp.de
Tel.: 0331 2313 439

Zur Webseite >

 

Berufsperspektiven

Das Arbeitsfeld der Bildung und Erziehung in der Kindheit ist seit Jahren vom Fachkräftemangel betroffen. Der Bedarf an professionell ausgebildeten Expert*innen für dieses Tätigkeitsfeld ist hoch und wird auch in den nächsten Jahren weiter steigen, u.a. bedingt durch den kommenden Berufsaustritt der vielen Fachkräfte aus den geburtenstarken Jahrgängen sowie durch die wachsenden gesellschaftlichen Bedarfe, wie z.B. durch Migrations- und Zuwanderungsprozesse oder durch Ganztagsanspruch in der Kindertagesbetreuung. Der Studiengang der HCHP leistet durch ein hochwertiges akademisches Bildungsangebot einen Beitrag zur Fachkräftesicherung.

Den Absolvent*innen bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten, unter anderem in:

  • Kindertageseinrichtungen (Krippe, Kindergarten, Hort),
  • Ganztagsschulen,
  • Familienzentren und Bildungshäusern,
  • Mehrgenerationenhäusern,
  • Ferienerholung und Freizeitpädagogik mit Kindern,
  • im Bereich der Frühen Hilfen und Frühförderung,
  • im Rahmen kommunaler Vernetzungsstrukturen.

Folgende Aufgabenfelder stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Alter von 0-12 Jahren
  • wissenschaftlich und praxisnah fundierte Kooperation mit Eltern, Schule und Unterstützungssystemen,
  • Familienbildung und -beratung,
  • Leitung von Kindertageseinrichtungen und von Einrichtungsverbünden (nach einschlägiger Praxiserfahrung),
  • Fachberatung von Kindertageseinrichtungen,
  • fachaufsichtliche Tätigkeiten bei Kita-Trägern und Behörden,
  • praxisbezogene Ausbildung, Fort- und Weiterbildung von pädagogischen Fach- und Ergänzungskräften (z.B. an Fachschulen für Sozialpädagogik, Berufsschulen für Soziales),
  • Aufgaben des Bildungs- und Qualitätsmanagements im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe

Vernetzungsaufgaben im Sozialraum, zur Mitwirkung bei der Planung, Durchführung, Koordination und Evaluation pädagogischer Angebote im Kontext von Kita und Ganztagsschulen sowie zur Durchführung von Praxisforschungs- und Evaluationsprojekten.

Kontakt

Allgemeine Studienberatung
Anja Zühlke
a.zuehlke@hchp.de
Tel.: 0331 2313 444

Studienfachberatung
Prof. Dr. Kerstin Eschwege
k.eschwege@hchp.de
Tel.: 0331 2313 439

Zur Webseite >

 

Zugangsvoraussetzungen

Für die Immatrikulation in den Bachelorstudiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung gemäߧ 9 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) Link . https://bravors.brandenburg.de/gesetze/bbghg#9. Diese umfasst den Nachweis der:

  • die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife (Abitur),
  • die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Fachhochschulreife,
  • oder eine als gleichwertig anerkannte berufspraktische Vorbildung.in berufsqualifizierender Hochschulabschluss.

Kontakt

Allgemeine Studienberatung
Anja Zühlke
a.zuehlke@hchp.de
Tel.: 0331 2313 444

Studienfachberatung
Prof. Dr. Kerstin Eschwege
k.eschwege@hchp.de
Tel.: 0331 2313 439

Zur Webseite >

 

HCH Potsdam › Studienangebot

Bachelor of Arts / B.A.
Bewegungspädagogik und Tanz in Sozialer Arbeit (dual)
Info
profiles teaser Allg._Hort__FH_Arche1_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Bildung und Erziehung in der Kindheit
Kindheitspädagogik agiert an der Schnittstelle zwischen Individuum, Familien und Gesellschaft und hat zum Ziel, individuelle Entwicklungen der Kinder frühzeitig zu beobachten und fachlich zukunftsbezogen zu begleiten.
Info
profiles teaser Musik_Kita_1__bergmaennchen-7345.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Bildung und Erziehung in der Kindheit und ästhetische Praxis
Sie möchten Kinder in ihrer Entwicklung bestmöglich fördern und begleiten und dabei mit ihnen künstlerisch kreativ arbeiten? Sie spielen z.B. bereits ein Instrument, haben Gesangserfahrung, lieben den Umgang mit der Sprache, tanzen gerne oder interessieren sich für alles rund um Medien? Dieses Studium bietet Ihnen die Möglichkeit, persönliche Talente als besondere Qualifikation für die Arbeit mit Kindern zu entwickeln.
Info
profiles teaser AdobeStock_427884342-web.jpg
Master of Arts / M.A.
Internationale Soziale Arbeit und Friedensbildung
Der konsekutive Masterstudiengang ist ein anwendungsbezogener und international ausgerichteter Studiengang. Die Absolvent*innen werden befähigt, in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit mit der Schwerpunktlegung auf Friedensbildung in nationalen und internationalen Kontexten tätig zu sein. Unter Friedensbildung werden hier Strategien zur aktiven Aufrechterhaltung, (Wieder-) Herstellung und Gestaltung von Frieden verstanden. Neben fachwissenschaftlichen Inhalten werden wissenschaftsbasierte Methoden und Strategien zur transkulturellen Kommunikation, zur Gewaltprävention, zur Konfliktlösung und zur Konflikttransformation vermittelt und von den Studierenden in einem Praxissemester erprobt.
Bachelor of Arts / B.A.
Medienpädagogik in Sozialer Arbeit (dual)
Bachelor of Arts / B.A.
Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit (dual)
Info
profiles teaser Allg._Hort__FH_Arche1_02.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Der Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit (B.A.)“ ist ein grundständiger Studiengang, der eine wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxisnahe Ausbildung bietet. Neben dem berufsqualifizierendenden Hochschulabschluss „Soziale Arbeit (B.A.)“ führt er zur staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter*n.
Info
profiles teaser fhchp-Medien_AdobeStock_180991521.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit und ästhetische Praxis
Sie möchten Menschen in verschiedenen Lebenslagen unterstützen und künstlerisch kreativ sein? Sie spielen z.B. bereits ein Instrument, haben Gesangserfahrung, lieben den Umgang mit der Sprache, tanzen gerne oder interessieren sich für alles rund um Medien? Dieses Studium bietet Ihnen die Möglichkeit, persönliche Talente als besondere Qualifikation für Soziale Arbeit zu entwickeln.
Bachelor of Arts / B.A.
Sprachpädagogik und Erzählende Künste in Sozialer Arbeit (dual)