Studium Fachbereiche Kunst, Gestaltung und Musik Bildende Kunst Bildende Kunst Alanus HS Profil
Studienprofil

Bildende Kunst

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft / Alanus HS
Master of Fine Arts / Master of Fine Arts

Künstler sein im Spannungsfeld von Kunst und Gesellschaft

Der Masterstudiengang Bildende Kunst an der Alanus Hochschule bereitet auf die berufliche Selbstständigkeit als freischaffende Künstlerin oder Künstler vor. Im Mittelpunkt steht dabei die eigene Atelierpraxis. In zahlreichen Kursangeboten haben die Studierenden zudem die Möglichkeit, ihr künstlerisch-technisches Know-how zu erweitern. Als Ergänzungsfach können sie auch in anderen Fachbereichen mitstudieren – wie zum Beispiel Schauspiel, Wirtschaft oder Architektur. „Wichtig ist uns, dass die Studierenden ihr eigenes künstlerisches Profil vertiefen können, damit sie sich im Kunstbetrieb positionieren können. Manche unserer Absolvierenden arbeiten auch im Kunst- und Kulturmanagement und in der Kunstvermittlung. Auch darauf bereiten wir vor“, sagt Malerei-Professorin Ulrika Eller-Rüter. Ralf Kosmo blickt sehr gerne auf sein Studium in Alfter zurück: „Mit der Alanus Hochschule habe ich einen unglaublich kreativen Ort kennengelernt – und offene Menschen. Der Austausch mit den Dozierenden und Kommilitonen war sehr wertvoll – auch um die eigene Haltung zu vertiefen.“

Studiendauer

Das Studium kann sowohl in Vollzeit (4 Semester) als auch in Teilzeit (8 Semester) absolviert
werden.

Abschluss

Das Studium schließt mit der Masterarbeit ab, deren Kern ein größeres Projekt ist, das Sie selbständig planen, durchführen, auswerten und dokumentieren. Bei erfolgreichem Abschluss wird Ihnen der Titel Master of Fine Arts (M.F.A.) verliehen.

Kontakt

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Fachbereich Bildende Kunst
Astrid Ewert
Tel. 0 2222 93 21 1147
malerei@alanus.edu

zur Website >

 

Gestaltung des Studiums

Das Studium besteht aus einem Basismodul sowie einem Wahlpflichtmodul, in dem Sie Studienangebote aus den Studienschwerpunkten „Kunstpraxis“ oder „Kunst und Gesellschaft“ wählen können. Parallel dazu entwickeln Sie ein eigenes Projekt, das Sie im Studium verfolgen und realisieren.

Basismodul

Im Basismodul arbeiten Sie an Ihrem persönlichen Vorhaben und reflektieren Ihren eigenen Werk- und Arbeitsansatz. Ihr Werk setzen Sie in Bezug zu Zeit- und Gesellschaftsfragen, schärfen in Atelier- und Projektarbeit Ihr eigenes künstlerisches Profil und gewinnen neue künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten. Interdisziplinäres Arbeiten und künstlerische Forschung sowie dialogische und diskursive künstlerische Arbeitsmethoden werden zu zentralen Studienthemen. Außerdem beschäftigen Sie sich mit den Rahmenbedingungen der beruflichen Selbständigkeit als Künstler.

Wahlpflichtmodul: Schwerpunkt Kunstpraxis

Im Zentrum dieses Schwerpunktes steht die selbstständige künstlerische Atelier- und Projektarbeit. In eigenen Ausstellungsvorhaben oder kuratorischen Projekten entwickeln Sie Ausstellungskonzepte, die Sie in Zusammenarbeit mit Institutionen vor Ort oder im Austausch mit internationalen Partnerhochschulen realisieren. Dabei lernen Sie praxisnah alle Teilschritte der Ausstellungsrealisierung: Konzeptentwicklung, Material- und Zeitplanung, Sponsorensuche und Projektmanagement. Neue Formen der Kunstvermittlung und der Ausstellungspraxis werden diskutiert und realisiert.

Studieninhalte sind u.a.:

  • Erweiterung der künstlerischen Handlungskompetenz und künstlerischen Techniken
  • Konzeptentwicklung und Durchführung eines kuratorischen Projektes
  • Ausstellungsdesign, Pressearbeit, Dokumentation
  • Einblicke in den Kunstmarkt, in Kunstinstitutionen und deren Strukturen

Wahlpflichtmodul: Schwerpunkt Kunst und Gesellschaft

In diesem Schwerpunkt setzen Sie sich einerseits mit dem Verhältnis von Kunst und Gesellschaft auseinander und andererseits mit der Wirkung von künstlerischen Prozessen. Die Planung und Umsetzung eines größeren Kunstprojekts im öffentlichen Raum oder im soziokulturellen Kontext gehört ebenso dazu wie Einblicke in kulturpädagogische Anwendungsbereiche künstlerischen Arbeitens. Hier arbeiten Sie mit unterschiedlichen Institutionen zusammen, z.B. mit Wirtschaftsunternehmen, mit sozialen, kulturellen oder politischen Einrichtungen. Dabei lernen Sie künstlerische Aktivitäten praxisnah zu entwickeln und einzusetzen, um biografische oder soziale Veränderungsprozesse anzustoßen. Sie machen sich mit methodisch-didaktischen Verfahren der Kunstvermittlung vertraut und beschäftigen sich mit relevanten soziologischen Gesichtspunkten.

Studieninhalte sind u.a.:

  • Konzept- und Projektmanagement
  • Multikulturalismus, Reflexion globaler soziokultureller Strukturen
  • Der künstlerische Prozess im Hinblick auf die gesellschaftliche Dimension
  • Einblicke in gesellschaftliche und kulturelle Institutionen

Eigenes Projekt

Wesentlicher Bestandteil des Studienkonzeptes ist, dass Sie ein eigenes Studienprogramm entwickeln und verfolgen. Dazu skizzieren Sie bereits zur Bewerbung eine Projektidee, mit der Sie sich während des Studiums intensiv befassen wollen. Das kann ein rein künstlerisches oder ein sozialkünstlerisches bzw. kunstvermittelndes Vorhaben sein. Ihr individuelles Projekt verfolgen und realisieren Sie parallel zum Studium.

Kontakt

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Fachbereich Bildende Kunst
Astrid Ewert
Tel. 0 2222 93 21 1147
malerei@alanus.edu

zur Website >

 

Praxis- und Projektorientierung

Die Erweiterung Ihrer Kompetenzen vollzieht sich praxisnah anhand von konkreten Projekten; sei es die intensive Kunstausübung im Atelier, die Vorbereitung und Durchführung von künstlerischen Projekten und Ausstellungen oder die Vermittlung von Kunst in kulturpädagogischen Zusammenhängen. Hier arbeitet der Studiengang eng mit renommierten Kunstinstitutionen und weiteren Einrichtungen zusammen. Anhand der spezifischen Herausforderungen, denen Sie sich in diesen realen Projekten stellen, erarbeiten Sie sich relevantes Wissen und entwickeln Handlungsstrategien, die Sie auf künftige Projekte übertragen können. Bei allen Projekten werden Sie von erfahrenen Fachdozenten begleitet und besprechen in der Lerngruppe inhaltlich-künstlerische, gesellschaftliche und praktische Fragen.

Intensives künstlerisches Arbeiten

Die eigene Atelierarbeit mit Korrekturbegleitung ist wichtiger Bestandteil des Studiums. Die Entwicklung individueller Fragestellungen und die intensive künstlerische Auseinandersetzung mit Thema, Material und zeitgenössischem Diskurs erweitert Ihre künstlerische Handlungs- und Reflexionskompetenz. Reflexion und künstlerischer Austausch. In regelmäßigen Kolloquien werden kulturspezifische Themen der Kunsttheorie, der Ästhetik und der Sozialwissenschaft diskutiert; außerdem analysieren Sie eigene Kunstwerke und Projektarbeiten sowie die Ihrer Mit-Studenten. Dies sorgt für neue Perspektiven, unterstützt Sie bei der Entwicklung Ihres künstlerischen Selbstverständnisses und schärft Ihren individuellen Ansatz.

Vorbereitung auf berufliche Selbständigkeit

Das Studium bereitet Sie auf die verschiedenen Facetten des Künstlerberufs vor: Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen für die freiberufliche Tätigkeit als Künstler, Selbstmarketing, Zeitmanagement, Antragswesen und Wettbewerbe. Konkrete Ausstellungsprojekte sowie Einheiten zur Kunstvermittlung sorgen für Erfahrungen und Sicherheit in den verschiedenen Arbeitsfeldern.

Studium Generale

Im Studium Generale, dem fachübergreifenden kulturwissenschaftlichen Ergänzungsstudium, reflektieren Sie aktuelle gesellschaftliche Phänomene und die eigene künstlerische Arbeit aus unterschiedlichen Perspektiven und stellen diese in den Kontext aktueller kulturwissenschaftlicher Debatten.

Kontakt

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Fachbereich Bildende Kunst
Astrid Ewert
Tel. 0 2222 93 21 1147
malerei@alanus.edu

zur Website >

 

Bewerbung

Die Bewerbung für den Masterstudiengang Bildende Kunst ist ganzjährig möglich. Studienbeginn ist jeweils zum Herbstsemester (September). Alle weiteren Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zu den Studiengebühren erhalten Sie auf unserer Website.

Kontakt

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Fachbereich Bildende Kunst
Astrid Ewert
Tel. 0 2222 93 21 1147
malerei@alanus.edu

zur Website >

 

Alanus HS › Studienangebot

Info
profiles teaser Alanus_Hochschule_Architektur__c__Nola_Bunke.jpg
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Architektur
Der Bachelorstudiengang „Architektur und Stadtraum“ bietet Ihnen eine anwendungsorientierte und breit gefächerte Ausbildung. Das Studium befähigt Sie, sich selbständig in komplexen architektonisch-städtebaulichen Sachverhalten zu orientieren und schöpferisch Bauaufgaben im gesellschaftlichen Kontext zu gestalten.
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Wirtschaft___c__Charlotte_Fischer.JPG
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Betriebswirtschaftslehre
In der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt sind neben solidem Fachwissen immer stärker auch kreative Handlungskompetenz sowie Kultur- und Wertebewusstsein gefragt. Diese sind allein aus der Vermittlung klassischer betriebswirtschaftlicher Inhalte heraus nicht zu gewinnen. Deshalb verbindet das Bachelorstudium an der Alanus Hochschule Betriebswirtschaftslehre (BWL) mit Inhalten aus Kunst, Kultur und Geisteswissenschaften. Ein weiterer essentieller Bestandteil dieses Studiengangs sind Praxisphasen in Partnerunternehmen von insgesamt 60 Wochen.
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule_Lehramt_Kunst___c___Niklas_Staalhammar__2_.jpg_klein_01.jpg
Master of Fine Arts / M.F.A.
Bildende Kunst
Der Masterstudiengang Bildende Kunst bereitet Sie als ausgebildete Künstler auf die berufliche Selbständigkeit vor. Er dient der Vertiefung und Individualisierung Ihres eigenen künstlerischen Profils und der Auseinandersetzung mit Kunst und Kunstvermittlung in der Gesellschaft. Studienmodule aus den zwei Schwerpunkten Kunstpraxis und Kunst und Gesellschaft stehen Ihnen dabei zur Auswahl. So können Sie sich ein individuelles Studienprogramm erstellen, das auf einen persönlichen Arbeitsschwerpunkt abzielt.
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Bildhauerei___c__Nola_Bunke__3_.JPG
Bachelor of Fine Arts / BFA
Bildhauerei / Installation / Medien
Bildhauerei definiert sich heute in einer Fülle von Erscheinungsformen: Objektkunst, Installation, Performance und Medienkunst. dieses breite Spektrum spiegelt sich in den Unterrichtsinhalten.
Master of Education / M.Ed.
Doppelfach Kunst (Lehramt)
Master of Arts, Master of Education / M.A., M.Ed.
Eurythemietherapie
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Eurythmie___c__Niklas_Staalhammar__2_.jpg_klein.jpg
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Eurythmie
In der Eurythmie wird die Gestalt zu einem bewussten Wahrnehmungsorgan und zu einem bewegten vielschichtigen Ausdrucksinstrument. Beziehungen und Gesetzmäßigkeiten zwischen Mensch und Welt werden sichtbar gemacht. Die Alanus Hochschule bietet einen grundständigen Bachelorstudiengang und einen anwendungsorientierten Masterstudiengang mit den Studienrichtungen Bühneneurythmie, Eurythmiepädagogik, Sozialeurythmie und Eurythmietherapie an.
Master of Arts, Master of Education / M.A., M.Ed.
Eurythmie in Schule und Gesellschaft
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule_Kindheitspaedagogik___c__Nola_Bunke.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Kindheitspädagogik
Die Kindheitspädagogik setzt sich mit Bildungs- und Erziehungsprozessen von Kindern in den unterschiedlichen Altersgruppen auseinander. Dazu gehören Fragen der Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes und darüber hinaus die Zusammenarbeit in der Erziehungsgemeinschaft mit den Eltern sowie die Konzeption und Organisation von pädagogischen Einrichtungen wie Kindergärten, Vorschulen oder auch der Nachmittagsbetreuung.
Bachelor of Arts / B.A.
Kindheitspädagogik (berufsbegleitend)
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Lehramt_Kunst___c__Niklas_Staalhammar.jpg_klein.jpg
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Kunst (Lehramt)
Der sechssemestrige Bachelorstudiengang Kunst-Pädagogik-Therapie bietet Ihnen eine breit angelegte künstlerische Ausbildung verbunden mit der Einführung in Kunstpädagogik und Kunsttherapie. In dem darauf aufbauenden viersemestrigen Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen im Fach Kunst erwerben Sie vor allem die pädagogische Qualifikation für Ihre Arbeit als Kunstlehrerin oder -lehrer.
Bachelor of Arts / B.A.
Kunst-Pädagogik-Therapie
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Kunsttherapie____c__Nola_Bunke__2_.jpg
Master of Arts / M.A.
Kunsttherapie
Kunsttherapie ist Therapie mit bildnerischen Mitteln. Sie geht mit Farben, mit Formen, mit unterschiedlichsten künstlerischen Techniken und Materialien um. Dabei legt sie schöpferisch-kreative Potentiale frei und nutzt sie behutsam als Heilungs- und Entwicklungskräfte.
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule_Kunsttherapie___c__Nola_Bunke_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Kunsttherapie/Sozialkunst
Es ist anthroposophisch orientiert und richtet sich an Bewerber mit Berufserfahrung, insbesondere aus sozialen Arbeitsfeldern. Das Studium findet in Blöcken von zehn Wochenenden und zwei Kompaktwochen pro Jahr statt. Zusätzlich sollten rund 15 Stunden pro Woche für das Selbststudium eingeplant werden. Während der Selbststudienzeit werden die Studierenden über eine audio-video-gestützte Lernplattform betreut.
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Malerei___c__Nola_Bunke__2_.jpg
Bachelor of Fine Arts / BFA
Malerei / Grafik / Fotografie
Das künstlerische Studium wird ergänzt durch kunst- und kulturwissenschaftliche Fächer, interdisziplinäre Angebote und Seminare zu Berufsfeldern für Künstler. Inhalte sind z.B: Ästhetik, Kunstgeschichte, Philosophie, Kulturmanagement, Kunstvermittlung, Kunsttherapie
Bachelor of Arts / B.A.
Nachhaltiges Wirtschaften
Master of Education / M.Ed.
Pädagogik / Praxisforschung in pädagogischen, sozialen und therapeutischen Berufsfeldern
Master of Arts / M.A.
Pädagogik/Waldorfpädagogik (berufsbegleitend)
Info
profiles teaser performART_Foto_Rene_Harder.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
performART
Digitale Medien, Bildhauerei, Malerei, Schauspiel, Körperarbeit, Sprechtraining und vieles mehr: Der Bachelorstudiengang performART kombiniert Darstellende und Bildende Künste und wird so auf besondere Weise der aktuellen Kunstentwicklung gerecht. 
Info
profiles teaser kleinAlanus_Hochschule_Camp.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Philosophie, Kunst und Gesellschaftsgestaltung
Durch philosophische und ästhetische Bildung erhältst du einen innovativen Zugang zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Handlungsfeldern. Eine breite humanistische Grundbildung in der Tradition
Info
profiles teaser Alanus_Hochschule__Waldorfpaedagogik___c__Nola_Bunke.jpg
Master of Arts / M.A.
Waldorfpädagogik
Wie können Pädagogen die Menschen, mit denen sie zusammenarbeiten, in bestmöglicher Weise fördern? Wie profitieren klassische erziehungswissenschaftliche Ansätze und Reform- und Waldorfpädagogik voneinander? Und wie können diese Ansätze in der pädagogischen Praxis in einen fruchtbaren Dialog gebracht werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Pädagogik an der Alanus Hochschule.
Info
profiles teaser Wirtschaft_und_Schauspiel_Foto_Alanus_Hochschule.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Wirtschaft & Schauspiel
Wie kann man Menschen motivieren, mit Ideen überzeugen – und ein Team oder Unternehmen verantwortungsbewusst führen? Im Bachelorstudium Wirtschaft & Schauspiel vermitteln wir kreative und soziale Fähigkeiten sowie analytische Kompetenzen. Du kannst Wirtschaft und Schauspiel zu gleichen Anteilen studieren oder Wirtschaft als Hauptfach und Schauspiel als Nebenfach belegen. Dabei lernst du die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und darfst aus verschiedenen Themenbereichen wählen – zum Beispiel Nachhaltiges Wirtschaften, Führung und Personal, Marketing oder Controlling. Gleichzeitig erlernst du konkretes schauspielerisches Handwerk: Du wirst in den Bereichen Darstellung, Sprechen, Stimme und Körperarbeit geschult und trainierst deine Wahrnehmung, Spontaneität und Sensibilität.  Die Kombination von Wirtschaft & Schauspiel ist für klassische Unternehmen, aber auch und gerade für Start-ups hochinteressant. Denn für das Arbeiten im Team ist es wichtig, nicht nur fachlich sehr gut ausgebildet zu sein. Wer den Studiengang abschließt, ist ideal ausgebildet für alle kreativen Bereiche der Wirtschaft, kann aber auch als Schauspielerin oder Schauspieler arbeiten. 
Bachelor of Arts / B.A.
Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation