Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung


Uta Rohrschneider, Hanna Haarhaus, Sarah Friedrichs, Marie-Christine Lohner:
Erfolgserprobte Einstellungsinterviews
Wie Sie mit professionellen Fragen die passenden Mitarbeiter finden
BusinessVillage Verlag GmbH
Göttingen
1. Auflage 2013
ISBN 978-3-86980-213-8
299 Seiten, 39,80 EUR

Erfolgserprobte Einstellungsinterviews

Unternehmen wollen Bewerber kennenlernen, nicht vorführen. Bei jedem Vorstellungsgespräch menschelt es. Und ob Du den Job schließlich bekommst oder nicht, hat viel damit zu tun, ob die Chemie stimmt. Das wissen auch die Personaler und versuchen sich bestmöglich vorzubereiten.

Blendern auf der Spur

Bewerbungsgespräche sind eine Wissenschaft für sich. Dieser Ratgeber führt in diese spezielle "Kunst zu fragen" ein. Tücken lauern überall. Wo Menschen miteinander zu tun haben, zählen mehr Aspekte als die "harten Fakten", um in einem Gespräch den Überblick zu behalten.

Zum Beispiel: Wie kann ich mit dem Halo-Effekt umgehen? Sowohl im positiven wie im negativen Sinne. Ein Bewerber hat schmutzige Schuhe und das führt zur Überzeugung, dass er insgesamt unordentlich ist. Oder eine Bewerberin hat ein strahlendes Lächeln, was die Annahme aufdrängt, sie habe ein freundliches Naturell. Derartige Fehleinschätzungen führen schnell zu einer Entscheidung, die der verantwortliche Personalmanager vielleicht bereuen würde - wüsste er es besser.

Das Know-how eines Personalers kann man lernen

Wie sollte man am besten vorgehen? Das Wissen und die Werkzeuge aus dem Bereich Human Resource werden in dem Buch systematisch aufbereitet. Der erste Schritt ist natürlich das bewusste Wahrnehmen bzw. das Wissen um die Tücken, die auf dem Weg lauern. Von der richtigen Vorauswahl der Bewerber, über Interviewtechniken und Fragen, bei denen man aufpassen muss, bis hin zu der Kenntnis, dass man sich Kompetenzen auch beweisen lassen kann, reicht das Spektrum eines Profi-Interviewers.

Wenn man es schafft, den Bewerber zu überraschen, kann man einen Blick hinter die Fassade werfen. Das ist nötig, denn da es um viel geht, ist klar, dass er sich nicht aus eigenem Antrieb "zeigen" wird, sondern sich von seiner besten Seite präsentieren will.

Sehr verständlich, aber wenn der Bewerber nicht zum Jobprofil passt, hat niemand etwas davon. Fehlentscheidungen kosten ein Unternehmen viel Geld und demotivieren auch die Personen, die sich nun an einem falschen Arbeitsplatz befinden.

studieren.de-Wertung

Der passende Mitarbeiter ist Gold wert. Deswegen lohnt sich der Aufwand den Richtigen zu finden. Gute Lektüre für alle Studierenden des Human Resource Managements oder der Personalwirtschaft. Auch wenn Du selbst gerade selbst einen Job suchst, kannst du dich hier inspirieren lassen.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

studieren.de Infobox