Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Inhalt und Ziel des Studienganges

Das Studium beginnt mit einer dreisemestrigen Grundausbildung. Hier werden volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt. Des Weiteren enthält die Grundausbildung eine Ausbildung in rechtlichen, steuerlichen und mathematischen Themen sowie der Wirtschaftsinformatik. Ergänzend werden Wahlfachveranstaltungen angeboten. An die Grundausbildung schließen sich vier Semester Vertiefungsausbildung an. Die Vertiefungsausbildung dient der weiteren Differenzierung und Konkretisierung sowie der Erweiterung des in der Grundausbildung erworbenen Wissens und bereitet die Studierenden fachspezifisch auf die berufliche Tätigkeit in der Wirtschaft vor. Dazu dienen die Pflichtmodule, die tätigkeitsorientierte Spezialisierung und die Wahlpflichtmodule.

Als Schwerpunkte der Spezialisierung werden angeboten:

  • Rechnungswesen/Controlling
  • Marketing
  • Steuern
  • Personalwirtschaft
  • Wirtschaftsinformatik (Organisation/Datenverarbeitung)
  • Finanzwirtschaft
  • Wirtschaftsrecht

Aufgaben und Einsatzgebiete

Das Bachelorstudium im Studiengang „Business Administration“ bildet auf wissenschaftlicher und praxisorientierter Grundlage mit dem Ziel aus, ökonomische Handlungskompetenz in betriebswirtschaftlichen Berufsfeldern in Wirtschaft und Verwaltung zu vermitteln, in denen die Anwendung wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden notwendig ist. Die Möglichkeit zu praxisnaher, wissenschaftlicher Arbeit und anwendungsbezogener Forschung soll den Studierenden die erforderliche Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz vermitteln, die zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Handeln befähigt. Der Globalisierung der Wirtschaft soll dabei ausreichend Rechnung getragen werden.

Der Bachelorabschluss qualifiziert im öffentlichen Dienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Berufliche Perspektiven

Die Absolventen des Studiengangs Business Administration haben durch die besondere Anwendungsbreite ihrer beruflichen Qualifikation sehr gute Arbeitsmarktchancen. Durch die Ausbildung an der EHA Jena mit hohem praktischen Bezug sind die Absolventen in der Lage, betriebswirtschaftliche Fragen und Probleme in allen Bereichen der Wirtschaft und im Öffentlichen Dienst zu lösen. Funktionale Schwerpunkte des Einsatzes der Absolventen liegen insbesondere im Marketing, im Finanz- und Rechnungswesen, in der Revision, in der EDV/Organisation, in der Personalwirtschaft sowie der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung.

Zulassungsvoraussetzungen

Das Studium am Fachbereich Betriebswirtschaft der Ernst-Abbe-Hochschule Jena ist ein Hochschulstudium und der Zugang ist durch das ThürHG (§§ 60 bis 63) vom 29. Dezember 2006 geregelt. Demnach gelten als Voraussetzung für die Zulassung zum Bachelorstudium die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Der Studiengang ist durch einen NC beschränkt. Für ausländische Studienbewerber bestehen besondere Zugangsvoraussetzungen. Grundbedingung ist das Vorhandensein eines Sekundarschulabschlusszeugnisses, das zur Aufnahme eines Hochschulstudiums im Heimatland berechtigt. Eine direkte Zulassung zum Fachhochschulstudium ist nur möglich, wenn die ausländische Hochschulzugangsberechtigung dem deutschen Reifezeugnis gleichwertig ist. Die Überprüfung des Zeugnisses und die Feststellung der Gleichwertigkeit erfolgt nach einheitlichen Bewertungsmaßstäben der Bundesrepublik Deutschland. Deutsche Sprachkenntnisse (z. B. DSH; TestDaF Stufe 4 bzw. 5) müssen ebenfalls nachgewiesen werden. Ausländische Studienbewerber können sich an das Studentensekretariat der Ernst-Abbe-Hochschule Jena wenden.

Für den Studiengang Business Administration (B.A.) findet ein Auswahlverfahren (NC-Verfahren) statt. Die Bewerbung erfolgt für DoSV-Studiengänge über www.hochschulstart.de.

Bewerbungsende 15.07.

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Studienabschluss verleiht die Ernst-Abbe-Hochschule Jena den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“.

Flyer zum Studiengang (PDF) (Deutsch) >

Kontakt

Dekan

Prof. Dr. rer. pol. Hans Klaus

Dekanat

Mandy Nimmler
Sylvia Mischke
Tel.: 03641/205 550 / 03641/205 554
Fax: 03641/205 551
E-Mail: mandy.nimmler@no-spameah-jena.de
E-Mail: sylvia.mischke@no-spameah-jena.de

Studiengangsleiter

Prof. Dr. rer. pol. Hans Klaus
Tel.: 03641/205 550
Fax: 03641/205 551
E-Mail: hans.klaus@no-spambw.eah-jena.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studieren an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena), wurde im Jahr 1991, als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art, in den neuen Bundesländern gegründet. Die Hochschule befindet sich in Jena im Bundesland Thüringen, dem „grünen Herzen“ Deutschlands und verzeichnet heute bereits mehr als 4.700 Studierende.

Die Ausbildung an der Hochschule ruht auf drei Ausbildungssäulen: den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Sozialwissenschaften. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena bietet in neun Fachbereichen, 21 Bachelorstudiengänge, 14 Masterstudiengänge, 5 Weiterbildungs-Studiengänge, 2 Fernstudiengänge und 3 duale Studiengänge an.

Das Profil der jungen Hochschule ist zunehmend von einer interdisziplinären Zusammenarbeit der Bereiche gekennzeichnet, um Synergien optimal nutzen zu können. Auch die Lehre und Forschung werden aus diesem Grunde enger miteinander verknüpft. Die Vernetzung mit regionaler und überregionaler Wirtschaft und Wissenschaft, dem „Cluster Jena“ sowie der hohe Stellenwert von Forschung und Entwicklung, machen das Besondere der Ernst-Abbe-Hochschule Jena aus.

 

 

Studienprofil-169-941

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner