Studium Fachbereiche Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaft (berufsbegleitend) OHM Professional School
Studienprofil

Betriebswirtschaft (berufsbegleitend)

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg / OHM Professional School
Bachelor of Arts
study profile image
study profile image
study profile image

Welche Vorteile bietet ein Studium?

Wer im Berufsleben vorankommen möchte, dem verschafft ein Studienabschluss einen entscheidenden Vorsprung. Ein Studium der Betriebswirtschaft ist eine Investition in die Zukunft – für Studierende und für Unternehmen.

Seit 2010 wird der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft auch als berufsbegleitendes Studium über die OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg angeboten.

Der Bachelor-Titel und die enge Vernetzung der Hochschule mit regionalen Unternehmen eröffnen Studierenden neue berufliche Perspektiven.

Arbeitgebern bietet das berufsbegleitende Studium eine ideale Möglichkeit, Fach- und Führungskräfte weiter zu qualifizieren ohne im Berufsalltag auf sie verzichten zu müssen.

Wie sind Ihre Zukunftsaussichten?

Die fortschreitende Globalisierung der Wirtschaft bewirkt einen ständigen Wandel der internationalen Märkte. Diese aktive Weltökonomie erfordert auf lange Sicht hochqualifizierte Wirtschaftsexpertinnen und -experten sowie Managerinnen und Manager, die mit Weitblick an einer stabilen Zukunft arbeiten. Ihre Berufsaussichten sind bestens.

Fakultät Betriebswirtschaft

Rund 2.000 Studierende nutzen zurzeit das Angebot der Fakultät Betriebswirtschaft. Sie werden von 50 Professorinnen und Professoren mit langjähriger Berufserfahrung in der internationalen freien Wirtschaft betreut.

Zusätzlich geben 50 Lehrbeauftragte mit ihren Seminaren und Übungen einen direkten Einblick in die Praxis. Die Betreuung der Studierenden wird durch 15 Lehrassistentinnen und Lehrassistenten abgerundet.

Die OHM Professional School der TH Nürnberg entwickelt und betreut seit über 15 Jahren berufsbegleitende Bildungsprogramme. Das In-Institut fungiert als Anbieter beruflicher Weiterbildungen der Technischen Hochschule – vom Seminar bis zum Studiengang. Die wesentliche Intention hierbei ist es, den besonderen Bedürfnissen berufstätiger Studierender Rechnung zu tragen. Studierende am Institut werden Teil eines weltweiten Netzwerks von Alumni, Dozierenden, Institutionen und Partnerunternehmen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft trägt der besonderen Situation Berufstätiger Rechnung und ist nach dem Blended-Learning-Ansatz gestaltet:

Präsenzveranstaltungen – also klassische Vorlesungen, Seminare und Übungen im Hörsaal/Seminarraum – wechseln dabei ab mit umfangreichen Phasen des Selbststudiums. Diese werden sowohl mit konventionellen Lehr-/Lernmaterialien als auch mit innovativen E-Learning-Modulen abgedeckt. Zeit- und ortsunabhängiges Lernen ist dadurch in weiten Teilen sichergestellt.

Präsenzveranstaltungen

Für die Präsenzveranstaltungen sind Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 17.30 Uhr bis 20.45 Uhr reserviert. Vorlesungen finden in der Regel nur an zwei dieser Wochentage statt. Für jedes Trimester wird ein eigener Terminplan erstellt. Die Studierenden erfahren frühzeitig ihren Stundenplan.

Je Trimester findet außerdem an max. sechs Samstagen Blockunterricht statt. Das durchschnittliche wöchentliche Unterrichtspensum beträgt maximal 12 Vorlesungseinheiten (von je 45 Minuten).

Praxisphasen

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist elementarer Bestandteil des Studienkonzepts. Die Praxisphasen sind durch die studienbegleitende Berufstätigkeit im Unternehmen abgedeckt. Die Anwendung der Erfahrungen und Kenntnisse aus der Berufstätigkeit wird mittels aktueller, praxisbezogener Themenstellungen im Rahmen der Lehrveranstaltungen sichergestellt. Für die Leistungen der beruflichen Tätigkeit werden 30 ECTS anerkannt.

Was kostet das Studium?

Die monatlichen Studiengebühren betragen 300 Euro. Somit ergibt sich für die vierjährige Studiendauer eine Gesamtinvestition von 14.400 Euro, inklusive aller Prüfungsgebühren und Unterrichtsmaterialien.

Das Bachelorstudium setzt sich aus drei Phasen zusammen: Grundlagen, Vertiefung und Spezialisierungen.
In den Grundlagenmodulen (1-7. Trimester) wird die notwendige Basis der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaften vermittelt. In der Vertiefungsphase (8. bis 11. Trimester) werden diese Kenntnisse erweitert. Das Studium schließt mit der Bachelorarbeit (12. Trimester) ab.

1. bis 7. Trimester

  • 1. Trimester:
    Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Bilanzierung und Buchführung, Wirtschaftsmathematik
  • 2. Trimester:
    Betriebsstatistik, Organisation, Wirtschaftsinformatik
  • 3. Trimester:
    Wirtschaftsenglisch, Personalwirtschaft, Kosten- und Leistungsrechnung
  • 4. Trimester:
    Wirtschaftsprivatrecht, Betriebliche Steuern, Arbeitsrecht
  • 5. Trimester:
    Wirtschaftspolitik/Makroökonomie, Bilanzpolitik, Mikroökonomie/Umweltökonomie
  • 6. Trimester:
    Finanz- und Investitionswirtschaft, Material- und Produktionswirtschaft, Marketing, Marketingplanung
  • 7. Trimester:
    Entrepreneurship und Businessplan, Soft Skills für Leadership,Management von Innovationen, Informationsmanagement und E-Business

8. bis 11. Trimester

  • 8. Trimester:
    Finanzierung, Rechnungswesen, Controlling
  • 9. Trimester:
    Personalpraxis, Personalentwicklung, Organisationsmanagement
  • 10. Trimester:
    Vertriebsmanagement, Customer Relationship Management, Dienstleistungsmarketing
  • 11. Trimester:
    Operatives und Strategisches Management, Supply Chain Management, Projektmanagement
  • 12. Trimester:
    Bachelorarbeit

Welche Zielgruppe ist für den Studiengang geeignet:

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft richtet sich an:

  • Berufstätige mit allgemeiner Hochschulreife
  • Berufstätige mit fachgebundener Hochschulreife
  • berufstätige Meister/innen
  • berufstätige Absolventinnen und Absolventen einer gleichgestellten beruflichen Fortbildungsprüfung
  • berufstätige Absolventinnen und Absolventen einer Fachschule oder Fachakademie
  • sonstige berufliche Qualifizierte mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger Berufspraxis in einem dem Studiengang fachlich verwandten Bereich.

Kurzinfo

Abschluss: Bachelor of Arts
Studienbeginn: 1. September jeden Jahres
Regelstudienzeit: 12 Trimester bzw. 4 Jahre

Bewerbungszeitraum

Mehr Informationen zu den Bewerbungszeiträumen erhalten Sie direkt auf der Website der OHM Professional School

Flyer zum Studiengang >

Wer berät Sie?

Studienfachberatung der Fakultät

Die Studienfachberatung unterstützt Sie rund um die Anerkennung von Studienleistungen oder beruflicher Qualifikation und beantwortet Fragen zu fachlichen Inhalten des Studiengangs.

Prof. Dr. Christian Langenbach
E-Mail: christian.langenbach@th-nuernberg.de

OHM Professional School der TH Nürnberg
Lydie Menden
Telefon: + 49 911/5880-2806
E-Mail: ops-bbb@th-nuernberg.de
Zur Webseite >

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Technische Hochschule Nürnberg


Die Technische Hochschule Nürnberg – kurz TH Nürnberg – ist mit mehr als 13.000 Studierenden bundesweit eine der größten Hochschulen.

Das breite Studienangebot mit einer großen Auswahl an Vertiefungsrichtungen ist sehr praxisorientiert. Zwölf Fakultäten bieten Bachelor- und Masterstudiengänge ebenso an wie Weiterbildungsstudiengänge und -angebote mit Zertifikatsabschluss sowie duale Studienvarianten.

Als forschungsintensivste und drittmittelstärkste aller bayerischen Hochschulen ist die TH Nürnberg ein wichtiger Innovationsmotor für die Metropolregion Nürnberg und pflegt hervorragende Kontakte zur Wirtschaft.

Auch als „global player“ ist die Hochschule aktiv und hat weltweit rund 150 Hochschulpartnerschaften aufgebaut. Dies erleichtert den internationalen Austausch, wovon auch unsere rund 1.100 internationalen Studierenden aus 96 Nationen profitieren.

Studienprofil Infos

Jetzt die Chance für ein Studium nutzen!
Für diesen Studiengang gibt es noch freie Plätze

 

OHM Professional School › Studienangebot
Info
profiles teaser Beratung___Coaching_klein.jpg
Master of Arts / M.A.
Beratung & Coaching (berufsbegleitend)
Wir leben in einer Dienstleistungsgesellschaft, die sich durch einen wachsenden Beratungsbedarf auszeichnet. Beratung und Coaching gehören damit zu den zukunftsorientierten Berufsfeldern. Es ist davon auszugehen, dass der Bedarf an Beratungs- und Coachingkompetenz in verschiedenen Berufsfeldern weiter steigen wird. Mit dem Weiterbildungsmaster Beratung und Coaching wird Ihnen auf einem wissenschaftlich fundierten Niveau passgenau das nötige Know-how vermittelt, das Sie für diese anspruchsvolle Tätigkeit benötigen.
Info
profiles teaser Bachelor_Betriebswirtschaft.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft (berufsbegleitend)
Wer im Berufsleben vorankommen möchte, dem verschafft ein Studienabschluss einen entscheidenden Vorsprung. Ein Studium der Betriebswirtschaft ist eine Investition in die Zukunft – für Studierende und für Unternehmen.
Info
profiles teaser Einkauf_und_Logistik_3_klein.jpg
Master / Master
Einkauf und Logistik / Supply Chain Management (berufsbegleitend)
Im berufsbegleitenden Masterstudiengang erfolgt eine systematische und umfassende Qualifizierung zur Konzeption, zu Methoden und Instrumenten des Managements von Supply Chains, speziell bei Einkauf und Logistik.
Info
profiles teaser Logistik_04.jpg
Master of Arts / M.A.
Einkauf und Supply Management (berufsbegleitend)
Der Masterstudiengang "Einkauf und Supply Management" der Technischen Hochschule Nürnberg richtet sich an aktuelle und künftige Entscheider im Einkauf, deren berufliche Zielsetzung die Bearbeitung der Beschaffungsmärkte aus der Perspektive des Unternehmens ist.
Info
profiles teaser Facility_Management_klein.jpg
Master / Master
Facility Management (berufsbegleitend)
Industrie, Handel, Banken, Verwaltung, Organisationen, öffentliche Einrichtungen – sie alle benötigen „Facilities“ und deren Services, um Ihrem Kerngeschäft nachgehen zu können. Je nach Branche, Zielen und Bedingungen in den Unternehmen variieren die Leistungsinhalte des FM. Immer aber muss die Bewirtschaftung der Immobilien den Unternehmen die höchstmögliche Produktivität bieten. So trägt sie zu Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit bei. Neben der Verbesserung der Unterstützungsleistung der Facilities steht deren energetische und ökologische Optimierung – im Rahmen der Ökonomie.
Info
profiles teaser MBA_1_klein.jpg
Master of Business Administration / MBA
General Management (berufsbegleitend)
Das Management-Institut der Technischen Hochschule Nürnberg bietet ein internationales MBA-Programm nach angelsächsischem Vorbild (General Management) an. Aufgrund der über 10-jährigen Erfahrung mit der MBA-Ausbildung und bisher fast 400 Absolventen zählt das Institut zu einer der erfahrensten Business Schools in Deutschland. Interkulturelle Lerngruppen, Unterricht in Englisch und Gastdozenten aus der ganzen Welt machen den Studiengang einzigartig in Bayern.
Info
profiles teaser Software_Engineering_klein.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Software Engineering und Informationstechnik (berufsbegleitend)
Professionelles Software Engineering ist Kernkompetenz und entscheidender Wettbewerbsfaktor von Unternehmen und Organisationen z.B. aus Automatisierung, Medizintechnik, Verkehrstechnik oder Anlagentechnik.