Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Was ist Beratung (Counseling)?

Beratung (Counseling) ist ein relativ junger Wissenschaftszweig in Deutschland, der interdisziplinär zwischen Sozialpädagogik, Pädagogik, Soziologie und Psychologie angesiedelt ist und Erkenntnisse aus den Wirtschaftswissenschaften, der Medizin und die Weisheit aus der Theologie mit einschließt.

Zulassung und Voraussetzungen

Im Regelfall werden für den Studiengang Beratung (Counseling) M.A. zugelassen, die
mindestens ein Bachelorabschluss in einem der folgenden Bereiche haben:

  • Sozialpädagogik
  • Theologie
  • oder im allen anderen Wissenschaftsdisziplinen

Weitere Voraussetzungen

  • Berufs- und Lebenserfahrung sowie die persönliche Motivation haben
  • mindestens 25 Jahre alt sind
  • eigene Erfahrungen mit Seelsorge, Beratung oder Therapie mitbringen

Ein christliches Bekenntnis wird nicht vorausgesetzt, jedoch die Bereitschaft, sich mit einer christlichen Anthropologie und Wertehaltung auseinanderzusetzen.

Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sind jeweils bis zum 31. August des Jahres bei Zulassungsamt einzureichen.

Studieninhalte

Der berufsbegleitende Studiengang Beratung (Counseling) M.A. mit dem Schwerpunkt Ehe-, Familien- und Lebensberatung versteht sich als

  • ressourcenorientiert, d.h. will nicht "therapieren", sondern eigene Möglichkeiten und Stärken entdecken helfen
  • methodenplural, d.h. ist nicht auf eine "Schule" oder Verfahrensweise festgelegt, sondern bemüht sich um optimale Lösungen für die jeweilige Situation
  • praxisnah, d.h. arbeitet mit Elementen angeleiteter Selbstreflexion und umfangreichen supervidierten Praktika
  • forschungsorientiert, d.h. Vermittlung von Methoden der qualitativen und quantitativen Empirie animiert zu theoriegeleiteter eigenständiger Forschung.

Rahmen

  • Sechs Semester Regelstudienzeit

Struktur

  • Modularer Studienaufbau entsprechend dem ECTS
  • Drei Blockwochen pro Semester

Elemente

  • Methoden und Felder der Beratung
  • Paarberatung
  • Sexualität
  • Familien- und Erziehungsberatung
  • Ethik, Berufsethik
  • Psychologie
  • Gesundheitswissenschaften
  • Komplexe Sozialforschung
  • Supervision/Interdisziplinäre Fallkonferenz

Berufsprofil und -möglichkeiten

Selbstständigkeit im Bereich Beratung

  • Honorar- oder Festanstellung in Beratungsstellen freier oder kommunaler Träger
  • Arbeit in Krankenhäusern- insbesondere für psychische und psychosomatische Störungen
  • Leitungsfunktionen in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen oder christlichen Werken
  • Akademische Laufbahn in Forschung und Lehre

Der universitäre Masterabschluss berechtigt zur Promotion.

Studiengebühren
aktuelle Studiengebühren im Finanzbulletin

Kontakt

Theologische Hochschule Friedensau
Zulassungsamt
An der Ihle 5
D-39291 Möckern-Friedensau

T +49-3921-916-134
E info@no-spamthh-friedensau.de
Zur Webseite >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Theologischen Hochschule.
Zur Webseite >

Die Theologische Hochschule Friedensau (ThHF) wurde 1899 gegründet und ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft.
Sie umfasst die beiden Fachbereiche Christliches Sozialwesen und Theologie.

 

 

Studienprofil-419-34062

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.