Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Bauingenieurwesen (M.Eng.)

Fachhochschule Lübeck

Bauingenieurwesen (englisch: Civil Engineering) ist ein klassisches Studienfach mit vielfältigen beruflichen Einsatzmöglichkeiten. Bauingenieure/innen entwerfen und erweitern Tragwerke, Ingenieurbauwerke, Straßen- und Schieneninfrastruktur, Wasserversorgungssysteme, Hochwasserschutzbauwerke und vieles mehr. Verkehrsknotenpunkte werden von ihnen genauso gestaltet, wie Kläranlagen, Häfen, Fischaufstiegsanlagen und Energieversorgungssysteme. Hierzu sind mathematische, technische und kommunikative Fähigkeiten erforderlich.

Studienabschluss: Master of Engineering, M.Eng.
Regelstudienzeit: 3 Semester
Studienbeginn: Jeweils zum Winter- und Sommersemester
Studienform: Präsenzstudium
Anzahl der ETCS: 90 CP
Zulassungsvoraussetzungen: Der weiterführende Masterstudiengang Bauingenieurwesen ist zweiter Teil eines inhaltlich aufeinander aufbauenden Studiensystems von zwei Teilen (konsekutive Studiengänge). Zur Aufnahme des Studiums wird ein mit mindestens 2,7 oder bei fehlender Gesamtnote mit mindestens diesem Notendurchschnitt der Einzelnoten erlangter erster berufsqualifizierender Studienabschluss vorausgesetzt. Wird eine entsprechende Gesamtnote nicht erreicht, ist eine mindestens einjährige Tätigkeit außerhalb der Hochschule in einem Beruf, für den der erste berufsqualifizierende Abschluss Zugangsvoraussetzung war, erforderlich.
Zulassungsbeschränkung: ja

Ziele und Lehrinhalte

Studienziel ist die Vermittlung von grundlegendem bis hin zu speziellem Fachwissen im Bereich des klassischen Bauingenieurwesens, so dass konkrete Aufgabenstellungen in den Baufirmen, Behörden, Ingenieurbüros und Verbänden bewältigt werden können.

Die Lehrinhalte berücksichtigen die Empfehlungen der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, der berufsständigen Vertretungen, des Akkreditierungsverbundes AS-Bau sowie des Fachbereichstags Bauingenieurwesen. Der Masterstudiengang Bauingenieurwesen ist ein konsekutiver Studiengang und umfasst eine Dauer von 3 Semestern bei 90 CP.  Der Studiengang ist in drei Phasen gegliedert.

  • Kern- und Vertiefungsstudium
  • Abschlusssemester

Strukturell sind die beiden ersten Semester identisch aufgebaut mit je zwei Grundlagenfächern sowie zwei Vertiefungsfächern und einem Vertiefungsprojekt. Neben allgemeinen, erweiterten Grundlagen (Höhere Mathematik) wird spezielles, fachübergreifendes Grundlagenwissen im Bereich Bau-, Umwelt und Verwaltungsrecht vermittelt. Zudem ein Grundlagenfach aus jeder der drei angebotenen Vertiefungsrichtungen – diese Module sind von allen Masterstudierenden zu belegen. Die Vertiefungsfächer im Konstruktiven Ingenieurbau, Tiefbau und Umwelttechnik sowie Baumanagement zielen auf die Vermittlung von speziellem, anwendungsorientiertem und wissenschaftlichem Fachwissen, um später eigenständig Ingenieuraufgaben bewältigen zu können.

Das 3. Semester dient als Abschlusssemester. Hier werden Inhalte insbesondere zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie zur Anfertigung wissenschaftlicher Veröffentlichungen vermittelt. Anschließend erfolgt in der Masterarbeit (13 Wochen) die wissenschaftliche Bearbeitung eines ingenieurtechnischen Themas im Bauingenieurwesen.

Studienverlauf

1. Semester

  • Bau-, Umwelt- und Verwaltungsrecht (6 LP)
  • Projektmanagement (3 LP)
  • Geotechnik (3 LP)
  • Vertiefungsmodul I
  • Vertiefungsmodul II
  • Vertiefungs-Projekt I

2. Semester

  • Höhere Mathematik (6 LP)
  • Höhere Betontechnologie (6 LP)
  • Vertiefungsmodul I
  • Vertiefungsmodul II
  • Vertiefungs-Projekt I

3. Semester

  • Wahlmodul (6 LP)
  • Masterseminar (4 LP)
  • Masterarbeit (17 LP)
  • Masterkolloquium (3 LP)

Modulhandbuch (PDF) >

Berufsperspektiven und Tätigkeitsfelder

Die Tätigkeitsfelder von Bauingenieurinnen und Bauingenieuren sind weitläufig und mit weltweiten Einsatzgebieten verbunden. Große, mittelständische und kleine Ingenieurbüros, Unternehmen oder Verwaltungen beschäftigen Bauingenieure/innen und befassen sich mit der Planung, statischen Berechnung oder Ausführung von Baustellen- sowie Umweltprojekten.  Das Bauingenieurwesen befasst sich dabei im Sinne des englischen Begriffs „Civil Engineering“ mit zahlreichen ingenieurtechnischen Belangen der Gesellschaft und erfordert technische, mathematische als auch naturwissenschaftliche Kenntnisse. In die Aufgabengebiete fallen u. a. das Errichten von Gebäuden (Hochbau), Tunneln (Tiefbau), Verkehrswegen (Straßenbau, Eisenbahnbau), aber auch das Planen von Abwassersystemen in Siedlungsgebieten, Kläranlagen, Hochwasserschutzanlagen und Staudämmen. Das Bauingenieurwesen stellt somit eine vielseitige und anspruchsvolle Ingenieurwissenschaft mit unzähligen Einsatzgebieten dar.

Kontakt

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (0) 451-300 6
Fax: +49 (0) 451-300 5100
E-Mail: kontakt@no-spamfh-luebeck.de

Studiengangsleitung
Prof. Dr.-Ing. habil. Mario Oertel
Telefon: +49 451 300 5154
E-Mail: mario.oertel@no-spamfh-luebeck.de

Sie haben Fragen zur Bewerbung oder Einschreibung? Bitte wenden Sie sich an die Zulassungsstelle, E-Mail: studieninfo@no-spamfh-luebeck.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite > 

 

 

Studienprofil-180-27-59265

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.