Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung

Ch. Püttjer / U. Schnierda:
Arbeitszeugnisse formulieren und entschlüsseln:
Mit 60 Beispielzeugnissen, über 1000 Formulierungshilfen und Extratipps für Zwischenzeugnisse
Campus Verlag 2013
ISBN 978-3593399331
224 Seiten, 15,99 EUR

Arbeitszeugnisse formulieren und entschlüsseln

Der Code der Arbeitszeugnisse ist berufliches Basis-Know-how, das bereits für die ersten Werkstudententätigkeiten wichtig werden kann. Zeugnisse haben ihre eigene Sprache und schnell können gut gemeinte Äußerungen eine gegenteilige Aussage haben.

Großbritannien, Italien, Spanien - für eine erste Kontaktierung ist ein Anschreiben und ein Lebenslauf ausreichend. Anlagen werden erst zum Vorstellungsgespräch mitgebracht. Nicht so in Deutschland. In den meisten Stellenausschreibungen werden vollständige Bewerbungsunterlagen gewünscht. Wer diese nicht mitschickt, ist gleich aus dem Rennen, da die Konkurrenz bekanntlich groß ist.

Ein Arbeitszeugnis soll zugleich wohlwollend und wahr sein

Wenn es keine triftigen Gründe für eine Kündigung gegeben hat, wird das Zeugnis in der Regel wohlwollend ausfallen. Schlechte Zeugnisse können fast einem Berufsverbot gleichkommen, weshalb sie auch gerichtlich anfechtbar sind.

Was auf den ersten Blick eine harmlose Formulierung ist, kann ein vernichtendes Urteil verbergen. So heißt z. B.: "Er hat sehr zur Verbesserung des Betriebsklimas beigetragen und hat im Großen und Ganzen unsere Erwartungen erfüllt", soviel, wie, „er hat im Dienst Alkohol getrunken und seine Arbeitsleistungen waren mangelhaft“. Dieser extreme Fall gilt aber eher der Veranschaulichung und wird in der Praxis eher selten vorkommen.

Der Leser erfährt, wie man negative Aussagen erkennt, welche Formulierungen für welche Note stehen. Die Karriereexperten Christian Püttjer und Uwe Schnierda zeigen, wie die Sprache der Personaler entschlüsselt werden kann. So eindeutig ist der Code nämlich gar nicht. Denn wenn dieses Wissen den Personalern während der Ausbildung vermittelt werden würde - und dann wäre der Code ja nicht mehr geheim.

Arbeitszeugnisse sind immer auch Geschmacksache

Häufig wird der Arbeitnehmer auch aufgefordert, selbst einen Entwurf einzureichen. "Wer schlau ist, schreibt sein Arbeitszeugnis selbst". Dieser Grundsatz gilt allerdings nur, wenn man weiß, wie es geht. Der Band enthält mehr als 1000 Textbausteine zu allen wichtigen Elementen von Arbeitszeugnissen.

studieren.de Wertung

Dieses Handbuch ist ein wichtiges Nachschlagewerk für Zeugnisaussteller, aber auch für den Laien, der wissen will, was in seinem Zeugnis steht. Wer sich um seine Karriere kümmert, sollte etwas vom Handwerkszeug der Personaler verstehen.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store