Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung

Jan Hochbruck
Von der Badewanne ins Haifischbecken
Ein Survivalguide für junge Designer
Rheinwerk Verlag Bonn 2016
ISBN 978-3-8362-3034-6
24,90 EUR, 247 Seiten

Von der Badewanne ins Haifischbecken

Ein Survivalguide für junge Designer

Die Welt der Agenturen hat es in sich. Es gelten besondere Regeln. Wenn Du als Designer oder Art Director mitmischen willst, solltest du von Anfang wissen, worauf Du Dich einlässt. Der Autor weiß, wovon er redet und nimmt kein Blatt vor den Mund. So bewegst Du Dich in der schrillen Welt ohne unterzugehen.

Jan Hochbruck nimmt den Designer-Nachwuchs unter die Fittiche. Dabei geht er sehr direkt vor: Er skizziert Worst-Case Szenarios, die die schlimmsten Befürchtungen wahr werden lassen. Denn die Branche und die Agenturwelt ist berühmt berüchtigt und das nicht zu Unrecht - ein Haifischbecken eben.

Doch lange lässt er den Leser nicht schmoren, die Lösungsmöglichkeiten und Auswege werden immer recht schnell aufgezeigt. Denn all die schlimmen Dinge, die er in seinem Berufsleben mitbekommen hat, müssen nicht zwangsläufig passieren; vor allem, wenn im Vorfeld klar ist, worauf man sich einlässt.

Die Fragen, die junge Designer bewegen, unterscheiden sich nicht von anderen Branchen:

  • Wie finde ich den Job, den ich haben will?
  • Wie finde ich mich im neuen Job zurecht?
  • Wie sieht es mit der Bezahlung aus?
  • Bietet mir der Job eine Zukunft?
  • Wie mache ich meinen eigenen Laden auf?

Leider ist es ziemlich unwahrscheinlich mit Design sehr reich zu werden. Traurig aber wahr, dafür sollte wenigstens die Tätigkeit erfüllend sein. Neulinge in der Branche sind motiviert und wollen arbeiten; aber sie brauchen auch Unterstützung, Anerkennung und Wertschätzung.

Der Abschnitt Mobbing Prävention zeigt auf, wie man am besten mit Konflikten am Arbeitsplatz umgeht. Nur mit prophylaktischen Wissen wird die Freude am Job lange erhalten bleiben. Thematisch ist in diesem Zusammenhang natürlich auch das Burn-Out nicht weit. Wie angekündigt macht der Autor vor keiner der Schattenseiten des kreativen Arbeitslebens Halt.  

studieren.de Wertung

Beim Lesen kommt das Gefühl auf, man würde mit dem Autor am Tisch sitzen, während dieser aus seinem Leben erzählt. Das Buch ist in einem lockeren Ton geschrieben. Das ist erfrischend. Um den Überblick zu wahren, sind die wichtigen Abschnitte als Highlights hervorgehoben. Durch den Autor bekommt der Leser eine Art "Paten" zur Seite gestellt, der ihn in seinen Interessen berät. Für angehende Designer eine lohnende Lektüre.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store