Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Art des Studiums: Ausbildungsbegleitender Teilzeitstudiengang
Studienbeginn: 2x jährlich im März und September
Regelstudienzeit: 9 Semester
Abschlussgrad: Bachelor of Science (B. Sc.) Angewandte Therapiewissenschaften
Credits: 180 ECTS-Punkte (CP)
Studierendenanzahl: max. 30 pro Semester
Gebühren: 99,- EUR pro Monat während der ausbildungsbegleitenden Phase (36 Monate) und 318.- EUR während der berufsbegleitenden Phase (18 Monate).

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften

Medizinischer Fortschritt, demografischer Wandel sowie der gesellschaftliche Bedarf nach höheren Qualifikationen haben das Tätigkeitsspektrum der therapeutischen Berufsarbeit in den letzten Jahren stark verändert. Befunderhebung, Beratung, Planung, Management und Evaluation nehmen immer mehr Gewicht ein. Der Bedarf an so genannten „Reflective Practitioners“, Therapeuten die ihr Handeln auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse ausrichten, wird immer größer.

Der ausbildungsbegleitende Teilzeitstudiengang B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften ist auf diese wachsenden Anforderungen des veränderten Berufsbildes zugeschnitten. Er richtet sich an Auszubildende an Berufsfachschulen für Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie.

Studieninhalte B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften

Das stark praxisorientierte Studium zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Lehrveranstaltungen mit Übungscharakter sowie einer engen Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis aus. Das wissenschaftlich und didaktisch exzellent ausgewiesene Lehrpersonal legt einen starken Fokus auf die Förderung eines ausgeprägten interdisziplinären Denkens in den späteren Berufsfeldern. Dabei spielt die Vermittlung überfachlicher Qualifikationen, wie z.B. Team-, Führungs- und Sozialkompetenz, eine besondere Rolle.

Modulübersicht

M 1: Kommunikation und Beratung

M 2: Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

M 3: Clinical Reasoning / Screening

M 4: Evidenzbasierte Praxis

M 5: Gesundheitsförderung und Prävention

M 6: Qualitätsmanagement

M 7: Public Health

M 8: Grundlagen Berufs-/Wissenschaftsethik

M 9: Führung und Management

M 10: je nach Schwerpunkt

- Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der Orthopädie und Chirurgie
oder
- Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der Neurophysiologie, Neuropsychologie und im motorisch-funktionellen Bereich
oder
- Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen des Sprechens

M 11: je nach Schwerpunkt

- Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der Neurologie und Inneren Medizin
oder
- Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der Psychiatrie und Geriatrie
oder
- Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen des Sprache

M 12: je nach Schwerpunkt

- Reflektierte physiotherapeutische Praxis in der Psychiatrie und Geriatrie
oder
- Reflektierte ergotherapeutische Praxis in der Arbeitstherapie
oder
- Reflektierte logopädische Praxis bei Störungen im Bereich des laryngealen System (Stimmstörungen und Dysphagien)

M 13: Praxisprojekte

M 14: Wissenschaftliches Schreiben

M 15: Bachelorarbeit

M 16: Bachelorkolloquium

Aufbau und Struktur des Studiengangs

Die ersten 6 Semester des Studiums sind als ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium konzipiert. Während dieser Phase absolvieren die Studierenden pro Semester ein Modul in Form von Präsenzunterricht sowie betreutem Selbst- und Onlinestudium. Der Präsenzunterricht findet an 3 Wochenenden pro Semester (i.d.R. Sa von 13:30 – 17:30 Uhr und So 8:30 – 12:30 Uhr) statt. Dabei erwerben die Studierenden pro Modul 5 Creditpoints (CP) nach dem European Transfer Credit System (ECTS).

Nach der Berufsschulausbildung studieren sie berufsbegleitend in Teilzeit weiter und absolvieren vom 7. bis 8. Semester jeweils 20 CP. In dieser Phase findet der Präsenzunterricht 6x pro Semester (i.d.R. Fr 14:00 – 18:00 Uhr, Sa 8:30 – 17:30 Uhr, So 8:30 – 12:30 Uhr) statt.

Das 9. Semester dient zur Erstellung der Bachelorarbeit und der Absolvierung eines Praxisprojekts.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung nach dem Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen und eine begleitende Berufsfachschul-Ausbildung in der Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie.

Das Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen: Im ersten Schritt werden die formalen Zulassungsvoraussetzungen geprüft. Sind diese erfüllt, wird der/die Studieninteressent/in zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, in welchem z.B. die fachlichen und sozialen Kompetenzen sowie die Motivation besprochen werden.

Kosten

Die HSD ist eine private Hochschule, die zwar staatlich anerkannt, jedoch nicht staatlich finanziert wird. Daher entstehen für das Bachelorstudium Angewandte Therapiewissenschaften während der ausbildungsbegleitenden Phase monatliche Gebühren in Höhe von 99,00 EUR pro Monat (36 Monate) und 318,- EUR pro Monat (18 Monate) während der berufsbegleitenden Phase.

Durch die Studiengebühr sind alle für den Studiengang anfallenden Gebühren entrichtet.

Es ist uns sehr wichtig, allen Studieninteressierten, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage, einen Zugang zum Studium zu ermöglichen. Daher unterstützen wir Sie gerne beratend zu möglichen Finanzierungswegen Ihres Studiums.

Als immatrikulierte Studierende an einer staatlich anerkannten Hochschule sind Sie BAföG-berechtigt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Kölner Studentenwerks.

Bewerbung

Bewerbungen sind laufend möglich. Die Aufnahme ins Studium ist abhängig von der Anzahl geeigneter Bewerber auf die Studienplätze.

Kontakt

HSD Hochschule Döpfer GmbH
Waidmarkt 3 und 9
50676 Köln

Tel: +49 (0)221 126 125-0
Fax: +49 (0)221 126 125-19
eMail: kontakt@no-spamhs-doepfer.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Grundsätze der Hochschule Döpfer

»Thinking outside the box« – Wir bilden unsere Studierenden weit über das reine Fachwissen hinaus aus und sensibilisieren sie für den Blick über den Tellerrand. Unsere Absolventinnen und Absolventen denken interdisziplinär, vernetzt und lösungsorientiert.

Kleine Studierendengruppen ermöglichen ein qualitativ hochwertiges Lernen in persönlicher Atmosphäre. Unsere Professorinnen und Professoren kennen ihre Studierenden persönlich und können jede Einzelne und jeden Einzelnen individuell fördern.

Individuelle Rund-um-Betreuung – Persönliche Studientutorinnen und -tutoren sowie Mentorinnen und Mentoren begleiten unsere Studierenden durch das komplette Studium und stehen ihnen beratend und betreuend, auch außerhalb der Sprechzeiten, zur Seite.

Beste Berufsaussichten für unsere Absolventinnen und Absolventen durch arbeitsmarktorientierte Studiengangsplanung, Lehrinhalte und -methoden, Praxisorientierung sowie vielfältige Unternehmenskontakte der Hochschule Döpfer.

Flexible Studiengangsgestaltung ermöglicht die Berücksichtigung individueller Situationen, wie z.B. Anerkennungspraxis, Zeitstruktur, Förderungs- und Vermittlungsmöglichkeiten etc.

Interne Kommunikationsstrukturen bewirken hohe Identifikationsmöglichkeiten mit dem Studienumfeld und wechselseitige Motivierung bzw. Unterstützung der Studierenden untereinander.

Höchste Qualitätsanforderungen – Die kontinuierliche Qualitätssteigerung genießt höchste Priorität – sowohl übergeordnet für die gesamte Hochschule als auch speziell abgestimmt auf die einzelnen Studiengänge.

Wissenschaft und Forschung – Die Hochschule Döpfer steht für anwendungsbezogene Wissenschaft und Forschung sowie wissenschaftlich fundierte Praxis.

 

 

Studienprofil-2523-38909

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner