Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Der Masterstudiengang Angewandte Informationstechnik richtet sich an besonders qualifizierte Bachelor-Absolvent-innen der Elektrotechnik, Informationstechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung.

Der Studiengang zielt darauf, informationstechnische und wirtschaftswissenschaftliche Vorlesungsinhalte stets anwendungsbezogen im Rahmen von Praktika zu begleiten und dabei die Fähigkeit zur kritischen Bewertung eigener Untersuchungsergebnisse zu fördern. Alle Prüfungen können wahlweise in deutscher oder englischer Sprache abgelegt werden. Die Unterrichtssprache ist fächerabhängig Deutsch oder Englisch.

Studienabschluss: Master of Science, M.Sc.
Regelstudienzeit: 3 Semester
Studienbeginn: Sommersemester ( Aufnahme zum Wintersemester möglich).
Studienform: Präsenz
Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor-Abschluss (210 ECTS) in einem grundständigen elektrotechnischen Studium mit Gesamtnote 2,5 oder besser.
Bei einem Bachelorabschluss mit 180 ECTS oder einem artverwandten Bachelorabschluss mit Gesamtnote 2,5 oder besser besteht die Möglichkeit zur Zulassung mit Auflagen. Weitere Informationen >
Zulassungsbeschränkung: Keine

Ziele und Lehrinhalte

Die Informationstechnologie ist heute ein zentrales Element in nahezu allen Bereichen der Wirtschaft, der Industrie, der Verwaltung und der Medizin. Über das Internet können weltweit neue Märkte und Kunden erreicht werden. Neben zahlreichen Anwendungen im Unterhaltungsbereich lassen sich Planung und Konstruktion, Produktion, Fertigung, Vertrieb, Auslieferung und Wartung zu einem weltweit vernetzten "virtuellen" Produktionsverband verknüpfen.

Der Masterstudiengang Angewandte Informationstechnik trägt diesen veränderten Nutzungs-, Produktions- und Vertriebsbedingungen in unserer informationsgesteuerten Welt Rechnung. Durch die Schwerpunktbildung von 75% Elektrotechnik zu 25% Wirtschaftwissenschaften unterscheidet er sich sowohl von klassischen, rein technischen Masterstudiengängen wie z.B. Automatisierungstechnik oder Mechatronik, als auch von Masterstudiengängen im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen.

Die Ausbildung im Rahmen des Masterstudiengangs Angewandte Informationstechnik zielt auf die Förderung eines fächerübergreifenden Denkens und die Förderung interdisziplinärer Zusammenarbeit auf den Gebieten (Elektro-)Technik und Wirtschaft. Um dieses Ausbildungsziel zu erreichen, wird neben der angewandten Mathematik mit einer Vielzahl an Methoden für die unterschiedlichsten Entwurfs- und Optimierungsaufgaben eine Anzahl technischer Lehrmodule angeboten, die sich wie folgt kategorisieren lassen:

Informationsgewinnung, -übertragung und -verteilung

  • Verteilte Systeme in der Automation
  • Drahtlose Netze in der Automation
  • Digitale Verarbeitung stochastischer Signale

Informationsverarbeitung, Simulation und Modellbildung

  • Identifikation und digitale Reglersysteme
  • Digitale Verarbeitung stochastischer Signale
  • Digitale Bildverarbeitung
  • Echtzeitsysteme (Wahlpflichtmodul)

Informationsmanagement

  • Datenbanken und Informationsmanagement
  • Mensch-Computer Schnittstellen

Einen wichtigen Beitrag zum Profil des Studiums liefern nichttechnische Lehrmodule, die sich ergänzende wirtschaftswissenschaftliche Aspekte der betrieblichen Informationsgewinnung und -verarbeitung zum Inhalt haben:

  • Rechnungswesen und Controlling
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Integrierte Informationssysteme
  • Supply Chain Management (Wahlpflichtmodul).

Der wirtschaftswissenschaftliche Anteil der Ausbildung beträgt damit je nach Belegung im Wahlpflichtbereich zwischen 23% und 31%. Dies unterstreicht das Gewicht, das diesem Themengebiet in der Ausbildung der überwiegend technisch vorgebildeten Studierenden beigemessen wird.

Die Studierenden werden im Rahmen der Praktika und Hausarbeiten zu selbständigem wissenschaftlichen Arbeiten motiviert und angeleitet. Die Masterarbeit gibt ihnen Gelegenheit, ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und, falls noch nicht vorhanden, erste Berufserfahrungen zu sammeln.

Studienverlauf

1.Semester

  • Angewandte Mathematik (5 LP)
  • Datenbanken und Informationsmanagement (5 LP)
  • Digitale Bildverarbeitung (5 LP)
  • Identifikation und digitale Reglersysteme (5 LP)
  • Rechnungswesen und Controlling (5 LP)
  • Brückenkurse (individuell wählbar)
    • Kommunikationstechnik (5 LP)
    • Energieverteilungsnetze (5 LP)

2. Semester

  • Business Process Management (5 LP)
  • 5 Electives (5 Wahlpflichtmodule)
    • Digital Processing of Stochastic Signals (5 LP)
    • Wireless Networks in Automation (5 LP)
    • Human-Computer Interfaces (5 LP)
    • Distributed Systems (5 LP)
    • Real-Time Systems (5 LP)
    • Project Thesis or Scientific Working (5 LP)
    • Supply Chain Management (5 LP)

3. Semester 

  • Integrated Information Systems (5 LP)
    Master Thesis (Masterarbeit) (25 LP)

Modulhandbuch >

Kontakt

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (0) 451-300 6
Fax: +49 (0) 451-300 5100
E-Mail: kontakt@no-spamfh-luebeck.de

Studiengangsleitung
Prof. Dr.-Ing. Djahanyar Chahabadi
Telefon: +49 (0) 451 300 5245
Fax: +49 (0) 451 300 5236
E-Mail: djahanyar.chahabadi@no-spamfh-luebeck.de

Sie haben Fragen zur Bewerbung oder Einschreibung? Bitte wenden Sie sich an die Zulassungsstelle, E-Mail: studieninfo@no-spamfh-luebeck.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite > 

 

 

Studienprofil-180-22685-59262

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.