Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Alte Geschichte (Master of Arts – 45/75 LP)

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Arts
Umfang 45/75 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester (auf Antrag auch Sommersemester)
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Institut für Altertumswissenschaften, Seminar für Klassisches Altertum

Charakteristik und Ziele

Das Studium befasst sich mit der Geschichte der Griechen und Römer sowie derjenigen Völker, die mit diesen in Kontakt (überlieferte Zeugnisse) standen. Zeitlich erstreckt sich der Gegenstand der Alten Geschichte von der mykenischen Zivilisation des 2. Jahrtausends v. Chr. bis zur Völkerwanderung. Geographisch konzentriert sich die Forschung um das Mittelmeer: von Spanien bis zum Indus und von den Grenzen der schottischen Highlands bis zum Sahararaum.

Ziel des Zwei-Fach-Masters ist es, Studierende vertieft in der Methodik der Alten Geschichte zu schulen und sie mit Themen und Fragestellungen des Fachs vertraut zu machen. Einerseits werden Studierende zu althistorischer Forschung sowie zur methodisch fundierten Analyse von Forschungsbeiträgen und deren kritischer Rezeption geschult. Andererseits erhalten Studierende die Möglichkeit, wissenschaftlich zu arbeiten und bei besonderer Befähigung eine Promotion anzuschließen.

Berufsperspektiven

Absolventinnen und Absolventen können bspw. in wissenschaftlich orientierten Fachverlagen und Medien oder der außeruniversitären Erwachsenenbildung tätig werden. Auch althistorisch orientierte Museen und Ausstellungen bieten interessante Tätigkeitsfelder; dafür wäre eine Kombination mit einem archäologischen Fach von Vorteil.

Ebenso qualifiziert ein erfolgreicher Abschluss für Forschung und Lehre an Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen und ist Basis für eine Promotion.

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Master (45/75 LP)

  • Module der Vertiefungsrichtung (45 LP)
  • ggf. Masterarbeit (30 LP)

Der Zwei-Fach-Master Alte Geschichte ist mit allen angebotenen Masterstudienprogrammen 45/75 LP frei kombinierbar. Besonders empfohlen wird die Kombination mit einem der Studienprogramme Gräzistik 45/75 LP, Latinistik 45/75 LP oder Klassische Archäologie 45/75 LP.

Studieninhalt

Modulübersicht Alte Geschichte 45/75 LP

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Modulbezeichnung LP empf.
Sem.
Antike Alltags- oder Wirtschaftsgeschichte 5 1.
Theorie, Methodik, Historiographie A oder B 10 1.
Antike Kultur- und/oder Mentalitäts- und/oder Geschlechtergeschichte 10 2.
Hilfswissenschaften der Alten Geschichte 5 2.
Antike Gesellschafts- und/oder Verfassungsgeschichte 10 3.
Quellen- und Interpretationsansätze der Alten Geschichte 5 3.
Masterarbeit¹ 30 4.

¹ Im Zwei-Fach-Master wird die Masterarbeit in einem der beiden Studienprogramme geschrieben. Sie bildet ein eigenes Modul im Umfang von 30 Leistungspunkten. Wird sie im Studienprogramm Alte Geschichte 45/75 LP geschrieben, gelten die Bestimmungen der gültigen Studien-und Prüfungsordnung.

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums führt das Studienprogramm Alte Geschichte 45/75 LP zum Abschluss Master of Arts (M.A.), wenn in diesem Studienprogramm auch die Masterarbeit verfasst wurde.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium des Zwei-Fach-
Masters Alte Geschichte 45/75 LP ist der Nachweis

  • eines Abschlusses im Bachelor-Studienprogramm Klassisches Altertum (mit mindestens 90 LP)

  • oder – bei festgestellter Vergleichbarkeit – eines Abschlusses in einem anderen altertumswissenschaftlich oder althistorisch orientierten Bachelor-Studienprogramm

  • oder eines anderen vergleichbaren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses im Fach Alte Geschichte oder verwandten Fächern.

Darüber hinaus müssen Vorkenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen (mindestens eine durch Eintrag im Abiturzeugnis mit Note „ausreichend“ nach mindestens 3 Schuljahren oder einen vergleichbaren Abschluss, die zweite alternativ durch erfolgreichen Besuch eines Sprachmoduls im Rahmen des ASQ oder eines vergleichbaren universitären Testats), in Latein (Latinum oder gleichrangige ausländische Qualifikation) und Altgriechisch (Graecum oder gleichrangige ausländische Qualifikation) bei Studienbeginn nachgewiesen oder bis spätestens zum Ende des 1. Semesters erworben und nachgewiesen werden.

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der gültigen Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Bewerbung/Einschreibung

Der Zwei-Fach-Master Alte Geschichte 45/75 LP
ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Bewerber mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 31.8. an der Universität.
  • Bewerber mit einem ausländischen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 30.4. über www.uni-assist.de.

In begründeten Ausnahmefällen, über die der Studien- und Prüfungsausschuss entscheidet, kann eine Immatrikulation zum 1. Fachsemester auch zum Sommersemester erfolgen:

  • Bewerber mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 28.2. an der Universität.
  • Bewerber mit einem ausländischen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 31.10. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Bewerber und Bewerberinnen, die das Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses erst nach der Bewerbungsfrist vorlegen können, reichen mit den Bewerbungsunterlagen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen ihres Studiums ein. Das Zeugnis muss bei der Einschreibung zum Wintersemester bis spätestens 31.01. des Folgejahres / zum Sommersemester bis 31.07. des Jahres nachgereicht werden.

 

 

Studienprofil-347-622-266769