studieren.destudieren.de
Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2014
studieren.de
© xStudy SE

Modedesign (B. A.)

Mediadesign Hochschule für Design und Informatik (University of Applied Sciences), Studienort München

Berufsperspektiven

Die beruflichen Perspektiven des/der Modedesigners/in liegen schwerpunktmäßig in den Bereichen der Bekleidungsindustrie, der Medien, der Unterhaltung und des Marketings.

Das Studium vermittelt auch die Basis für eine selbstständige unternehmerische Tätigkeit, von der Produktentwicklung bis zum Verkauf von Bekleidungserzeugnissen.

Modedesigner sind häufig in leitender Funktion tätig und somit für die Qualität der gesamten Produktion verantwortlich. Hierzu wird im Studium der Fokus auf das Verständnis der einzelnen Prozessschritte und deren Koordination unter Zeit - und Kostengesichtspunkten gelenkt.

Studienziel

Im Studiengang Modedesign wird neben einer praxisorientierten und systematischen Vermittlung der Entwicklung von Prototypen und der Kollektionsgestaltung ein besonderer Schwerpunkt auf die medialen Transformationsprozesse von Mode gelegt. Die Studierenden erwerben die methodischen Grundlagen wissenschaftlich-konzeptionellen Arbeitens, sowie ein umfangreiches Kontextwissen im mode- und designtheoretischen Bereich, zu Marketing und Modemanagement. Es werden Kenntnisse zu neuen Technologien in der Schnittkonstruktion, der industriellen Bekleidungsgestaltung, der Textilherstellung und der visuellen Kommunikation und deren Auswirkungen auf den Produktionsprozess von Bekleidung und auf die Bekleidung selbst vermittelt.

Besonderer Schwerpunkt ist dabei die Entwicklung eines Bewusstseins für ökologische und soziale Verantwortung im Entwurfs-, Produktionsund Kommunikationsprozess von Mode. Die Studierenden sind in der Lage, komplexe Entwurfskonzepte zielgruppen-, produktions- und markengerecht zu entwickeln, professionell und unter Berücksichtigung industrieller Prozesse umzusetzen und zu kommunizieren.

Eine spezielle Eigenschaft des Studiums an der MD.H ist die stark medienorientierte Ausbildung. Der Umgang mit den digitalen Technologien in allen Bereichen des Modedesignstudium gehört selbstverständlich und grundlegend zum professionellen Know-How der MD.H - Absolventen. Neben der nötigen Fach- und Methodenkompetenz, werden im Studium gesellschaftsbezogene Qualitäten wie Mobilität und Flexibilität, Teamwork, soziale und ökologische Verantwortung, Präsentation und Sprachkenntnisse gefördert. Die individuelle Ausprägung der Kompetenzschwerpunkte wird über praxisangebundene Studienprojekte gewährleistet.

Für die Förderung der Mobilität der Studierenden im europäischen Hochschulraum wird im 5. Semester eine Praxisphase außerhalb der Hochschule oder alternativ ein internationaler studienbezogener Auslandsaufenthalt angeboten. Die Auslandsaufenthalte finden im Rahmen von Kooperationen mit ausländischen Hochschulen statt. Die so neu erlangten Eindrücke sollen dann im weiteren Studienverlauf in den Hauptentwurf II , in die Spezialisierung und in die Bachelorarbeit einfließen.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Studieren ohne Abitur ist gemäß § 11 BerlHG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich.

Auch Berufstätige ohne die allgemeine Hochschulreife können von nun an fachgebunden studieren. Sie müssen nur eine mind. 2-jährige Ausbildung plus 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen. Sie erhalten einen fachgebundenen Zugang zur Hochschule und können nach einem einjährigen Probestudium dann ein ihrer Vorqualifikation entsprechendes Studium absolvieren.

Außerdem erlangen Meister, Techniker, Fachwirte und Inhaber gleichgestellter Abschlüsse die allgemeine Hochschulreife und dürfen jedes Fach ihrer Wahl studieren.

Diesen Änderungen der Hochschulzugangsberechtigung liegt eine Einigung aller Bundesländer zugrunde.

Um den Anforderungen von Studium und Beruf gerecht zu werden, sollten Sie ein hohes Maß an Kreativität, zeichnerischen Fähigkeiten, Intensität und Konzentrationsfähigkeit, Qualitätsbewusstsein, Eigeninitiative und Teamfähigkeit mitbringen.

Bewerbungsverfahren

Eine ausführliche Bewerbung (inklusive Abschlusszeugnissen und tabellarischem Lebenslauf mit Lichtbild), eine selbst erstellte Mappe mit Skizzen von eigenen Entwürfen sowie - wenn vorhanden - Fotos oder anderes Bildmaterial von eigenen Modekreationen, ein persönliches Gespräch sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest entscheiden über die Aufnahme.

Das Studium wird nach dem European Credit Transfer System (ECTS) bewertet.

Studiengebühren

Monatliche Studiengebühr: 649,- Euro
Immatrikulationsgebühr: 590,- Euro
Bachelor-Prüfungsgebühr: 1.050,- Euro

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Die MEDIADESIGN HOCHSCHULE ist eine der führenden Hochschulen für Medien und Design Deutschlands. Sie bildet in allen relevanten Medienbereichen den Nachwuchs von Morgen aus. Die Studierenden profitieren dabei von der besonderen Nähe der MEDIADESIGN HOCHSCHULE zum Medienmarkt.

Näher an der Praxis

Die Professoren und Dozenten der MD.H haben erfolgreich in der Praxis gearbeitet – und viele tun dies heute noch. Das stellt sicher, dass die Studierenden aktuelles und relevantes Wissen lernen, mit dem sie beruflichen Erfolg haben.

Näher an den Professoren

An der MD.H gibt es keine Massenvorlesungen. Die kleinen Seminargruppen
stellen den direkten Draht zwischen Studierenden und Lehrenden sicher.

Näher an den Unternehmen

München, Düsseldorf und Berlin zählen zu den Medien- und Designhauptstädten Deutschlands. In gemeinsamen Projekten mit führenden Verlagen, Agenturen, Produktionsfirmen und weiteren Unternehmen lernen die Studierenden die Praxis kennen.

Näher an den Jobs

Nähe zu Unternehmen heißt auch Nähe zu potenziellen Arbeitgebern. Denn gute Arbeitsplatzperspektiven sind ja schließlich das Ziel des Studiums. Die MD.H unterstützt die Studierenden zusätzlich individuell mit dem Karriereservice.

Näher am Puls der Medien und des Design

Keine Branche verändert sich schneller als die Medien- und Design-Branche. Deshalb passt die MD.H laufend ihre Lehrpläne und Studiengänge an die neuen Anforderungen des Marktes an. Ein Beispiel: Die MD.H hat als erste deutsche Hochschule den Studiengang Gamedesign angeboten.

Mediencampus (PDF) >

Abendkurse (PDF) >

Kontakt

Claudius-Keller-Straße 7
81669 München
T 089 | 450 605 - 0 | F - 17
info-muc@no-spammediadesign-fh.de

Werdener Straße 4
40227 Düsseldorf
T 0211 | 179 393 - 0 | F - 17
info-dus@no-spammediadesign-fh.de

Lindenstraße 20 – 25
10969 Berlin
T 030 | 399 266 - 0 | F - 15
info-ber@no-spammediadesign-fh.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Besuchen Sie uns auf Facebook  
und Twitter

 

 

Studienprofil-471-3134

 

Themenpartner